Frage von Bridet,

Kündigung wegen Eigenbedarf

Mein Vermieter ( 2-Fam.Haus, wohnt unten, ich mit meiner Frau oben ) hat uns wegen Eigenbedarf gekündigt. Da meine Mittel sehr beschränkt sind, ich 60% behindert und meine Miete immer pünktlich bezahlt habe, muss ich wissen, ob mein Vermieter Umzugskosten und evtl. Renovierungskosten der neuen Wohnung bezahlen muss. Desweiteren muss ich wissen, welche Kündigungszeit ich habe, ich wohne drei Jahre in der Wohnung. Ich weiß, daß die Konstellation in einem 2-Fam.Haus bei einer Kündigung ohne Angabe von Gründen 6 Monate beträgt, aber gilt das auch in dem Falle "Eigenbedarf "?

Antwort von BLHeld,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich weiß jetzt nicht ganz, woher Du die 6 Moante Kündigungsfrist ziehst!? Wenn Dein Vermieter Dir mit 6 Monaten Frist gekündigt hat, hat er sich im Zweifel eher großzügig verhalten, denn 3 Monate wären ausreichend gewesen.Die Eigenbedarfskündigung muss durch Deinen Vermieter begründet worden sein.

Bei fehlender Begründung bietet sich natürlich eine Klage an, die den Eigenbedarf bezweifelt. Hilfreich ist hier natürlich eine Mitgliedschaft im Mieterverein oder eine Mieterrechtsschutzversicherung.

Entschädigungen oder ähnliches muß der Vermieter nicht zahlen. Es handelt sich um einen gegenseitigen Vertrag mit Rechten und Pflichten. Nicht mehr aber auch nicht weniger.

Solltest Du schneller eine Wohnung finden, sind die meisten Vermieter bereit, Dich ohne weiteres ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist ausziehen zu lassen. Das sollte aber vorab mit dem Vermieter geklärt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community