Frage von vielMasse, 187

Kriterien für haupt- oder nebenberuflich selbständig?

bei der GKV macht es einen Unterschied, ob man im Haupt- oder Nebenberuf selbständig ist. Das entscheidet ob freiwillig versichert oder nicht wie auch Zusatzbeitrag oder nicht.

Wie entscheiden die GKVen? Was ist entscheidend?

  • Stunden?
  • Verdienst?
Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kevin1905, 174

Kriterien sind u.a. die

  • Arbeitzeit (mehr als 20 Stunden sind i.d.R. als Hauptberuflichkeit eingestuft)
  • Verdienst (es kommt ein bisschen auf den Kontext an. Im Bezug auf die FamV beträgt die Grenze 1/7 der Bezugsgröße aktuell also 395,- €)
  • ob Angestellte beschäftigt werden (1 Minijobber ist i.d.R. unschädlich, wenn Arbeitsentgelte > 450,- € im Monat gezahlt werden, tendiert man zur Hauptberuflichkeit).

Wird die Selbständigkeit neben einer Angestelltentätigkeit ausgeübt oder ist sie einzige Einnahmequelle?

Antwort
von barmer, 154

Hallo,

Beides. Geht es in verschiedene Richtungen, entscheidet die GKV im Einzelfall.

Gruss

Barmer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community