Frage von Leiderarm, 6

Kriegt man Rehaleistungen nur nach Eintritt einer Krankheit bezahlt?

Oder evtl. auch vor Eintritt schon? Als gesetzl. krankenversicherte Person mein ich? Fragt man nur bei GKV an oder zahlen auch andere Organisationen was zu,zB.Arge?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von baldgeschafft, 3

grundsätzlich gilt: Reha vor Pflege. Grds.hat man auch vor Krankheit schon Anspruch auf Kuren. Zur Vorsorge um Verschlimmern zu verhindern -oder Folgeerscheinungen einer Krankheit zu mindern. Natürlich muß man schriftlich beantragen. Neben Krankenkasse auch Leistung über Rentenversicheung bw. Arge möglich. Der Arzt klärt auf.

Antwort
von blnsteglitz, 3

Wenn die Voraussetzungen gegeben sind - zuerst Antrag stellen bei der DRV.

Hausarzt fragen ob Diagnose(n) für einen erfolgreichen Rehaantrag besteht/bestehen. Einfach nur so " wird ditt nüscht".

Hier kannst du dich belesen

http://www.reha-patient.de/content_antrag/02_reha_antrag_vorauss.php

Antwort
von qtbasket, 3

In der Rehabilitations-Richtlinie nach § 92 Abs. 1 Satz 2 Nr. 8 SGB V sind Grundsätze zur Umsetzung einer ausreichenden, zweckmäßigen und wirtschaftlichen Leistungserbringung der medizinischer Rehabilitation beschrieben.

Für die Verordnung von Leistungen zur medizinischen Rehabilitation sind nach § 11 der Richtlinie nur noch Vertragsärzte berechtigt, die über eine entsprechende Genehmigung der Kassenärztlichen Vereinigung verfügen.

Die entsprechende Richtlinie kann hier heruntergeladen werden, die Voraussetzungen sind im § 7 geregelt:

http://www.g-ba.de/informationen/richtlinien/23/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten