Frage von bvbvbv, 61

Kriegt man bei einem fehlenden Zahn noch Zahnzusatzversicherung?

Oder ist dann schon Schluß mit Versicherungsschutz?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Privatier59, 61

Das ist doch die Frage der Formulierung in den Versicherungsbedingungen. Kann doch gut sein, dass für schon bestehende Baustellen keine Versicherungsleistung erfolgt. Insofern könnten dann so viel Zähne fehlen wie es geht, es wäre der Verswicherung egal.

Kommentar von vfmanuel ,

"Fast richtig" :-) Die Versicherung interessiert sehr wohl wieviele Zähne fehlen, im Regelfall wirst Du ab 5 fehlenden Zähnen abgelehnt. Viele Versicherer nutzen auch ein Punktesystem. Die meisten Gesellschaften nehmen Risikozuschläge um die 5 Euro pro fehlenden Zahn, dafür sind diese dann aber auch VERSICHERT (empfehlenswert), preisgünstiger ist natürlich die Gesellschaft die den "fehlenden Zahn" einfach vom Versicherungsschutz ausschließt. Häufig dürfen aber max 2-4 Zähne fehlen sonst ist das der K.O. für solche Tarife. Viele Grüße! Empfehlenswert ist ein Vergleich auf http://www.waizmanntabelle.de/vergleich/index/6293

Antwort
von SaschaHuffzky, 52

Hallo bvbvbv,

auf deine Frage "den fehlende Zahn versichern" ist möglich und kann durchaus mitversichert werden und sogar über die Zahnzusatzversicherung im Anschluss erstattet lassen. Es gibt viele Zahnzusatzversicherungen, die auch einen gerade gezogenen Zahn mitversichern würden. Hier würde ich einfach bei einem Zahnzusatzversicherung Vergleich schauen bzw. beraten lassen...wie z.B. "www.zahnzusatz-direkt.de" . Dort einfachen den fehlenden Zahn als mitversicherung angeben, dass dann die Zahnzusatzversicherung auf jedenfall für diesen Zahn leistet. Das einzige muss berücksichtigt werden, dass die Behandlung, noch nicht mit dem Zahnersatz angeraten ist bzw. in der Zahnarzt-Kartei hinterlegt. Wenn dieser nicht hinterlegt ist, dann einfach schnelle eine Zahnzusatzversicherung abschließen und die 8 Monate Wartezeit abwarten oder es gibt auch vereinzelt Zahnzusatzversicherungen, die auch keine Wartezeit haben. Dann erst nach der Wartezeit beim Zahnarzt diesen Zahn behandeln lassen. Zusätzlich kannst du weitere Leistungen der Zahnzusatzversicherung in Anspruch nehmen, dass du mit einem satten Gewinn raus kommst. :-)

Viele Grüsse Sascha

Antwort
von Jesss, 48

Eine Zahnzusatzversicherung ist nach Abschluss nicht sofort wirksam. http://www.zahnzusatzversicherungen-vergleich.com/ist-eine-zahnzusatzversicherun... Eine bestimmte Wartezeit von mehr oder weniger 6-8 Monaten ist einzukalkulieren. Außerdem müssen Gesundheitsfragen beantwortet werden. Das heißt genaue Angaben über die gesundheitliche Situation. Bei einem fehlenden Zahn ist das nicht so leicht zu beantworten. Eine Freundin von mir hatte auch fehlende Backenzähne und wurde trotzdem versichert. Man muss sein Glück versuchen, eventuell wird der fehlende Zahn keine große Rolle spielen. Das ändert sich von Versicherung zu Versicherung. Also erstmal sein Glück versuchen. mfg

Antwort
von Kevin1905, 48

Kann sein, dass ein Zuschlag anfällt aber i.d.R. ist ein fehlender Zahn nicht das Problem.

Antwort
von barmer, 42

Hallo, wie immer bei Versicherungsfragen kommt es auf das Unternehmen und den Tarif an.

Eine Versicherung wird man in aller Regel noch bekommen. Die spannende Frage ist, a.) ob der Zahn auch versichert wird (d.h. sein Ersatz) und b.) ob es Zuschlag kostet.

Viel Glück

Barmer

Antwort
von billy, 44

Ja klar kann man eine Zahnzusatzversicherung abschliessen, bestehende Mängel bleiben vom Versicherungsschutz ausgenommen.

Antwort
von Power100, 38

Hängt von der Versicherung ab und ob hier schon etwas angeraten oder geplant ist. Es gibt Zahnversicherungen, die fehlende Zähne mitversichern, wenn noch nichts angeraten ist. Falls dann später eine medizinische Notwendigkeit entsteht, z.B Zähne neben dran fangen an sich zu bewegen, dann ist auch der fehlende Zahn mitversichert, zum Teil mit Beitragszuschlag Andere Versicherungen schließen fehlende Zähne aus. Aber vorsicht, oft muss auch da angegeben werden, ob etwas angeraten ist, dann verlangt die Versicherung einen Zahnbefund und eventuell wird die Annahme verschoben, bis zur Beendigung der Maßnahme. Also: es geht, aber Du musst genau vergleichen. Such dir einen Makler, der was davon versteht - dann bist du auf der sicheren Seite - und kostet auch nicht mehr!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community