Frage von lokokoko, 120

Kredit vergleichen und Geld sinnvoll investieren, wo?

Hallo Commuity!

Ich würde gern eure Meinung über meine aktuellen Pläne hören. Ich bin zu etwas Geld gekommen und wollte es sinnvoll anlegen um mir später etwas zu leisten. Ich habe verschiedene Optionen bei meiner Bank angesehen und festgestellt, dass nicht nur die Zinsen praktisch nicht vorhanden sind, sondern dass diese Optionen alle nur unterschiedliche Namen hatten und sich kaum voneinander unterschieden haben.

Mein nächster Gedanke war, dass Kredite derzeit ja auch relativ günstig sind. Ich habe mich umgesehen und würde mir gerne eine Wohnung in der Innenstadt kaufen, die ich dann herrichte und vermieten kann. Natürlich ist mir das nur mit einem Kredit möglich, den ich dann möglichst schnell durch die Miete tilgen würde. Allerdings traue ich meiner Bank nicht mehr ganz und würde vorab gerne verschiedene Kredite und Konditionen vergleichen. Hat dazu jemand Tipps oder Meinungen?

Dankeschön!

Antwort
von domilo, 40

Das werden wir sehen. Falls unser Finanzsystem dann noch auf diese Weise funktioniert ;D Ich verstehe viele Sachen nicht, die derzeit funktionieren. Aber wie sich im Fall meines Bankberaters (und Freundes) gezeigt hat, muss man nur wissen, wie sich das System ausnutzen und schlagen lässt. Ich bin mittlerweile ganz zufrieden mit meiner Mietwohnung und dem Garten, aber interessant find ich das alles schon irgendwie.

Antwort
von domilo, 71

Hallo!

Mein Bankberater hat durch diese Methode mittlerweile (er ist nun Anfang 60), 6 Wohnungen und wie er es nennt einen „bescheidenen Wohlstand“. Zwei davon bewohnen er und sein Sohn, der nun sogar selbst Wohnungen kauft um sie zu vermieten.
Mich hat sowas leider nie interessiert, aber wenn man gut verdient und einen sicheren Job hat, ist das eine gute Möglichkeit, seine Pension zu sichern.

Antwort
von julesfish, 55

Hi,

du hast schon Recht, die Glaubwürdigkeit der Bank anzuzweifeln. Dass sich die Pakete „Sparflexxi“, „Kombospar“ und ähnliche, nicht wirklich voneinander unterscheiden, ist die eiskalte Strategie um ahnungslose Kunden anzulocken und an deren Geld zu kommen.
Geboten werden dann oft Konditionen, die überhaupt nicht auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind.

Bis dann!

Antwort
von fillipauli, 53

Ich möchte zum Post des Vorredners hinzufügen, dass es zwar ein geringeres Risiko gibt, man dieses aber nicht unterschätzen darf. Eigenkapital als Finanzpolster ist unbedingt notwendig, wenn man persönliche Katastrophen ausschließen möchte.
Außerdem sollte man nicht vergessen, dass eine vollständige Wohnungssanierung manchmal bis zu 30.000 Euro verschlingen kann.

Antwort
von fillipauli, 30

Ich verstehe generell nicht, dass sich die Konditionen von Geldgebern so gewaltig unterscheiden. Wie wollen die „Schlechteren“ eigentlich in den nächsten Jahren überleben? In Zukunft wird alles verglichen, weshalb nur noch die übrig bleiben, die sich durch günstige Konditionen hervortun oder durch besondere Sicherheit und Kundenbetreuung...

Antwort
von lokokoko, 31

Danke für eure bisherigen Meinungen!

Bisher habe ich die Kreditangebote von den verschiedenen Banken, teils nur mit persönlichem Termin einholen müssen. Zwar ist das immer noch besser als 20 Jahre lang 3% zu viel zu zahlen, aber angenehm ist es auch nicht. ;)

Grüße

Antwort
von domilo, 40

Ich bin ehrlich gesagt zu faul und warte schon gespannt auf dein Ergebnis. Dabei wäre eigentlich schon fast wichtiger, wie viele Angebote du zum Vergleich bekommst und ob da wirklich alle verlässlichen Kreditinstitute berücksichtigt wurden.

Eigentlich würde sich ein Blog oder Testbericht zu so einer Sache einmal gut machen. Will das nicht jemand übernehmen?

Antwort
von Laila2009, 27

Bei den Kreditzinsen ist das absolut eine sinnvolle Überlegung. Angebote bekommst Du von diversen Filialbanken. Lass Dich ruhig bei verschiedenen Terminen umfassend beraten. Man wird Dir verschiedene Modelle anbieten. Zusätzlich solltest Du Dir auch Angebote von Interhyp und Dr. Klein einholen. Auf diese Weise solltest Du zu einem günstigen Kredit kommen.

Antwort
von NasiGoreng, 23

"Etwas Geld" ist ein dehnbarer Begriff. Jede Antwort auf Deine Frage muss also ziemlich ungenau ausfallen.

Eine eigene Wohnung wäre auch mit Kredit eine sinnvolle Option. Aber die hast Du offensichtlich schon. Unbedingt abzuraten ist vom Erwerb einer Wohnung zum Zweck der Vermietung. Die Preise sind enorm hoch und die Mietrenditen damit extrem niedrig. Wer es sich leisten kann, hat zumeist schon eine eigene Wohnung, das heißt im Umkehrschluss, dass die solventen und seriösen Mietinteressenten sehr dünn gesät sind.

Zu meiden sind auch alle verzinslichen Anlagen. Das Bankensystem ist geschwächt, die Zinsen sind extrem niedrig (oder der Schuldner schwach) und die aktuell stabilen Preise sind ein Episode mit limitierter Laufzeit.

Bleibt als einzige verantwortbare Alternative die Aktienanlage oder für den Nichtprofi die Anlage in einen guten, international anlegenden Aktien- oder Mischfonds mit hohem Aktienanteil. "Gut" in diesem Zusammenhang ist ein Fonds mit einer überdurchschnittlichen Wertentwicklung über einen Zeitraum von mindestens 7 Jahren.

Lass Dir bei der Auswahl Zeit und lass Dich nicht von einer Bank oder einem Vermittler zu einer überstürzten Entscheidung drängen. Meide ETFs, achte auf die Höhe der internen Fondskosten und sieh zu, dass Du keinen hohen Ausgabeaufschlag zahlen musst.      

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten