Frage von clarissa22,

Krankheit und anschließende Reha-Maßnahme - Anspruch auf gebuchten Urlaub?

Meine Kollegin muss sich einer OP unterziehen und anschließend wird sie zur Reha geschickt. Genau danach hat sie ihren Jahresurlaub gebucht, der Chef möchte ihr den jetzt streichen - darf er das?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Anna61,

Nach §7 Bundesurlaubsgesetzes ist Urlaub NACH einer Reha zu gewähren. Man hat einen Anspruch darauf (direkt im Anschluß)

http://dejure.org/gesetze/BUrlG/7.html

Kommentar von Primus ,

Richtig, genau so ist es!

Antwort
von Gaenseliesel,

Ein Arbeitnehmer, der nach Urlaubsbewilligung aber vor Urlaubsantritt erkrankt, ist in gleicher Weise zu behandeln wie ein Arbeitnehmer, der erst nach Urlaubsantritt erkrankt.

Da muss der Chef schon sehr wichtige betriebswirtschaftliche Gründe anführen und teuer wird's ihm zudem auch noch, Stornokosten ect.

Andererseits riskiert der Arbeitnehmer eine Abmahnung/ Kündigung, wenn er sich den Urlaub einfach selbst genehmigt, also die Anordnung des Chefs ignoriert.

Ich würde mir die Streichung des Urlaubs, vom Chef schriftlich bestätigen lassen und ihm die Kosten ggf. in Rechnung stellen. K.

Antwort
von cocoB,

Der Chef könnte deiner Kolegin zwar den Urlaub wegen Betrieblicher notwendigkeiten verweigern, ist dann aber dazu gezwungen, sämtliche angelaufene Kosten die bis Dato für den Urlaub angefallen sind zu übernehmen.

Antwort
von billy,

Aus betrieblichen Gründen kann der Arbeitgeber den Urlaub zunächst verweigern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community