Frage von ruvika, 9

Krankenzusatzversicherung

Habe eine Krankenzusatzversicherung, die bei Sehhilfen 80 % des eingereichten Rechnungsbetrages erstattet. Diesesmal wurde auf der Rechnung ein Gutschein verrechnet, sodaß sich der Rechnungsbetrag vermindert hat. Die Versicherung hat die Erstattung vom verminderten Betrag vorgenommen. Ist das rechtens? Hätte nicht der Betrag ohne Gutscheinabzug verwendet werden müssen?

Antwort
von Kevin1905, 9
Ist das rechtens?

Ja. Denn du hast auch nur den verminderten Betrag ausgelegt oder?

Antwort
von gammoncrack, 5

Üblicherweise ist die Formulierung:

Im Versicherungsfall ersetzen wir Aufwendungen für vereinbarte Leistungen.

Und nun stellt sich die Frage, was auf der Rechnung stand. Und wenn dort der Endbetrag eine Berücksichtigung des Gutscheines beinhaltet, hat die KV das richtig gemacht.

Antwort
von barmer, 7

Hallo,

wenn Du den Gutschein vorher bezahlt hast, hätte die PKV natürlich mehr zahlen müssen.

Aber wenn Du den Gutschein geschenkt bekommen hast (Werbung), dann nicht. Vor allem: woher soll die PKV wisen, was Sache war ?

Viel Glück

Barmer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community