Frage von friction,

Krankenversicherung in Elternzeit

Ich, Angestellte, gesetzlich krankenversichert, gehe in Elternzeit (voraussichtlich 2 Jahre). Wer versichert mich? (Mein Ehemann ist privat versichert und liegt über der Beitragsbemessungsgrenze.)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo friction,

Schau mal bitte hier:
Krankenversicherung elternzeit

Antwort
von Julia23,

Wenn man während der Schwangerschaft gesetzlich pflichtversichert ist/war, wird man BEITRAGSFREI während des Bezugs des Elterngeldes versichert, siehe: http://www.experto.de/verbraucher/versicherung/krankenversicherung/krankenversic...

Nach dem Bezug des Elterngeldes wird das Einkommen des Partners berücksichtig; wäre dieser in der GKV wäre die kostenlose Familienversicherung möglich. So wird die Hälfte des Einkommen des Partners für die Berechnung Deiner Beiträge in der GKV berücksichtigt. Details kennt Deine KV, welche dazu auch Beratung anbietet.

Auch das Kind muss versichert werden. Wenn der Hauptverdiener der Ehe privat versichert ist, muss auch das Kind privat versichert werden: Die kostenlose Familienversicherung kennt die PKV nicht.

wünsche ALLES GUTE dem jungen Glück!

Kommentar von barmer ,

fast richtig.

Das Kind kann auch freiwillig gesetzlich versichert werden.

Kommentar von Julia23 ,

genau, danke für die Korrektur: kostenlose Familienversicherung ist nicht möglich wenn der Hauptverdiener in der PKV ist.

Antwort
von SumSum076,

Mit laufendem bzw ruhendem Arbeitsvertrag ist man für die gesamte Dauer der Elternzeit weiter über den AG versichert! Sofern nichts außer Elterngeld) eingenommen wird.

Siehe Broschüre "Elterngeld und Elternzeit" vom Familienministerium, Seite 38, unten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten