Frage von charles100, 117

Krankenversicherung für Rentner und selbstständige Tätigkeit

Wieviel darf ich als Rentner im Monat/Jahr verdienen, damit ich weiter Mitglied in der KVdR bleibe. Vom Verdienst durch selbstständige Tätigkeit würde die KVdR natürlich den vollen Prozentsatz bekommen. Ich habe gehört, dass auch die wöchentliche Arbeitszeit eine Rolle spielt. Charles100

Antwort
von Finanzzwerg, 117

Die Seiten der Deutschen Rentenversicherung sind wirklich informativ. Hier kannst du alles nachlesen und kannst dir auch sicher sein, dass die Infos stimmen. Ich glaube das hilft dir mehr als wenn ich dir den Inhalt in eigenen Worten beschreibe. Ich habe den Link für den Hinzuverdienst gleich mal rausgesucht.

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/sid_498AB0027296FF2E50D00C98ACB27690.c...

Antwort
von barmer, 96

Hallo, nehmen wir an, dass es sich um die normale Altersrente handelt und von der RV her unbegrenzt verdient werden darf.

Die KV könnte das interessieren, wenn man hauptberuflich selbstständig ist, d.h. z.B. mehr verdient als die Rente ausmacht und dafür mehr als halbtags arbeitet. Dann muss man sich freiwillig zu Mindestbeiträgen versichern.

Kommentar von charles100 ,

Bei 1200 EUR monatlicher Regelaltersrente + Firmenrente 400.- dürfte also bei einem Einkommen von 2000.- im Jahr durch selbstständige Arbeit und 6 Wochenarbeitsstunden keine freiwilige KV zwingend werden. Allerdings muss wohl dann der volle prozentuale Beitrag vom Zusatzeinkommen an die KV abgeführt werden? Ist das richtig? charles1000

Kommentar von barmer ,

Richtig. Bei dieser Relation keine Gefahr.

Aber volle Beiträge KV und PV auf die 2000 EUR sind fällig.

Antwort
von LittleArrow, 78

Rentenart? Alter? Was steht im Rentenbescheid?

Details unter http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/rentent...

Kommentar von charles100 ,

Normale gesetzliche Regelaltersrente. Alter also über 65. Im Rentenbescheid habe ich über die KVfR nichts Zielführendes gefunden.

Antwort
von Rentenfrau, 74

Hallo charles100, die Mitgliedschaft bei der KVdR klappt, wenn Du die Vorversicherungszeiten (90 % der 2. Lebensarbeitshälfte gesetzlich versichert) erfüllst UND Deinen Versicherungsstatus nicht änderst. Die KVdR ist eine Pflichtversicherung, nur wenn Du mehr Einkommen aus der Selbständigkeit hättest als aus Deiner Rente, würde sich Dein Status enden und dann wäre es das Ende der KVdR.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community