Frage von hjmempelde, 328

Krank, OP, Reha bzw. AHB

Bin AU geschrieben worden (8 Arbeitstagetage). Dann Hüft-OP (vermutlich 10 Tage im KH). Danach ist (vermutlich 3-4 Wochen) Reha bzw. AHB. Insgesamt sind dies über 6 Wochen. Die Reha wird von der Rentenversicherung bewilligt. 1. Gilt da Lohnfortzahlung? 2. Wenn nein; darf der Arbeitgeber mir auch 13. bzw. 14. Gehalt kürzen?

Antwort
von Primus, 307

In den ersten 6 Wochen der Krankschreibung wird Dir der Lohn weitergezahlt. Danach bekommst Du von der Krankenkasse das Krankengeld.

In vielen Firmen ist es tatsächlich so, dass pro Krankentag x % von Weihnachts - und Urlaubsgeld abgezogen wird.

Ob und gegebenenfalls wieviel in Eurer Firma abgezogen wird, wird Dir der Betriebsrat oder auch der Chef sagen können.

Antwort
von qtbasket, 283
  • Wenn nein; darf der Arbeitgeber mir auch 13. bzw. 14. Gehalt kürzen?

Das ist natürlich im Tarifvertrag geklärt - 14 Monatsgehalt ??? welche Branche , vermutlich Handel und Banken... Gibt es das überhaupt noch ???

...üblich ist, dass solche Zahlungen wegen einer Krankheit nicht gekürzt werden,...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community