Frage von hjmempelde, 244

Krank, OP, Reha bzw. AHB

Bin AU geschrieben worden (8 Arbeitstagetage). Dann Hüft-OP (vermutlich 10 Tage im KH). Danach ist (vermutlich 3-4 Wochen) Reha bzw. AHB. Insgesamt sind dies über 6 Wochen. Die Reha wird von der Rentenversicherung bewilligt. 1. Gilt da Lohnfortzahlung? 2. Wenn nein; darf der Arbeitgeber mir auch 13. bzw. 14. Gehalt kürzen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Primus, 233

In den ersten 6 Wochen der Krankschreibung wird Dir der Lohn weitergezahlt. Danach bekommst Du von der Krankenkasse das Krankengeld.

In vielen Firmen ist es tatsächlich so, dass pro Krankentag x % von Weihnachts - und Urlaubsgeld abgezogen wird.

Ob und gegebenenfalls wieviel in Eurer Firma abgezogen wird, wird Dir der Betriebsrat oder auch der Chef sagen können.

Antwort
von qtbasket, 211
  • Wenn nein; darf der Arbeitgeber mir auch 13. bzw. 14. Gehalt kürzen?

Das ist natürlich im Tarifvertrag geklärt - 14 Monatsgehalt ??? welche Branche , vermutlich Handel und Banken... Gibt es das überhaupt noch ???

...üblich ist, dass solche Zahlungen wegen einer Krankheit nicht gekürzt werden,...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community