Frage von althaus, 17

Kosten Mietkautionssparbücher was?

Frage steht oben!

Antwort
von Primus, 11

bei meiner Sparkasse kostet das Anlegen eines Mietkaution - Sparbuches 12 € und die werden vom Mieter getragen.

Grund: der Mieter wird durch einen Freistellungsantrag von der Abgeltungssteuer befreit. Das ist dem Vermieter nicht möglich.

Antwort
von frauweiss, 12

bei mir war es gratis (Sparkasse) Mietbürgschaften sind teuer, Sparkontoeröffnung als Mietkaution war bislang gratis bei meiner Bank.

Antwort
von Privatier59, 9

Antwort steht unten:

Kommt ganz darauf an, wo man das anlegt. Bei meiner Sparkasse zahle ich 15,-- Euro und muß bei Eröffnung und Auflösung des Sparbuchs auch noch persönlich hinfahren.

Ich habe mich mal im Internet kundig gemacht und eine Direktbank gefunden bei der das kostenlos und viel bequemer geht.

https://www.dkb.de/privatkunden/vermieterpaket/

Kommentar von althaus ,

Wer zahlt die Kosten? Mieter oder Vermieter? Welche Direktbank wäre das?

Kommentar von Privatier59 ,

Die dritte Frage ist bereits oben beantwortet.

Über die ersten beiden Fragen habe ich schon mit meinen Studienkollegen heftige Diskussionen geführt. Ich jedenfalls lasse es nicht "drauf ankommen" und schreibe die Verpflichtung des Mieters zur Kostentragung ausdrücklich in den Vertrag.

Kommentar von althaus ,

Danke!

Kommentar von SBerater ,

die Direktbank heisst DKB!

Antwort
von volksbanker, 11

Grundsätzlich nicht - jedoch verlangen manche Banken für die Eröffnung eine Aufwandspauschaule zwischen 10 und 25 Euro. Ist jedoch eher die Seltenheit.

Grundsätzlich machen die Banken das jedoch nur für die eigenen Kunden - wenn du jetzt als Nichtkunde zu einer Bank vor Ort gehst und nur ein Mietkautionskonto eröffnen willst, wirst du freundlich nach draußen gebeten.

Antwort
von robinek, 9

"althaus"! Als alter Hase, mit Schimmelwohungen, also mehreren Wohungen solltest Du Dich doch mit dererlei Dingen schon auskennen - ist doch nicht Deine erste Wohnung -!! Oder trügt der Schein? Habe für meine Wohnungen bei meiner Hausbank noch nie etwas für ein Mietkautionskonto bezahlt. Oder bist Du, Deinen vielen verschiedenen Fragen nach, in jeder Beziehung ein "Anfänger"? Solltest Dir unbedingt alle für Dich scheinenden Unklarheiten sammeln und Dich fachmännisch beraten lassen. Würde Dir viel Geld und Zeit ersparen (und uns hier auch unnötige Fragen zu beantworten, vor allem immer dieselben)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten