Frage von henddorf,

Kontenumstellung nach Rückzug nach Deutschland

Ich habe 4 Jahre im EU-Ausland gelebt und werde nun nach Deutschland zurückziehen. Müssen sämtliche Banken sofort über die neue Meldeadresse informiert werden und fallen dann für den Zeitraum den man in Deutschland lebt wieder deutsche Kapitalertragssteuern an oder sogar für das komplette Kalenderjahr?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von billy,

Es ist schon sinnvoll die Banken bei denen man ein Konto hat über die neue Anschrift zu informieren. Kapitalertragssteuern werden natürlich fällig aber erst am Ende des Jahres bzw. Anfang des Folgejahres.

Antwort
von finanzler82,

Unbedingt müssen die Banken von deinem Wohnortswechsel erfahren. Auch eine Steuer wird dann natürlich hier in Deutschland fällig.

Antwort
von Privatier59,

Natürlich muß man die Banken über eine so wichtige Sache wie einen inländischen Wohnsitz informieren und ebenso natürlich erfolgt dann der übliche Steuerabzug und zwar für künftig fällig werdende Erträge. Gibt es daran irgend etwas zu zweifeln? Was ist denn der Anlaß der Frage? Das sind doch Selbstverständlichkeiten, solte man meinen.

Kommentar von henddorf ,

Gut, das stimmt schon. Es ging mehr um die Kapitalertragssteuer. Bezieht sie sich auf den Zeitraum, den man in Deutschland lebt oder auf das komplette Kalenderjahr 2013? Dann könnte man z.B. Aktien jetzt noch mit Gewinn verkaufen, solange man noch im Ausland lebt (sofern die Steuer hierzu im Ausland günstiger ist).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community