Frage von rateMal,

Kollege schwer erkrankt. Urlaubsreise nach Neuseeland. Krankenversicherung-GKV?

ich habe einen Kollegen (32J) aus Neuseeland. Der lebt seit 3 Jahren hier, ist hier versichert, zahlt Steuern etc. Nun ist er schwer erkrankt (Krebs) und will mit Familie (Frau und 2 Kinder) nach NZ wg. Weihnachten. Wir sind besorgt wg. der Krankenversicherung.

Ist er mit der dt. GKV versichert bei diesem Urlaub? Braucht er eine Zusatzversicherung? Bekommt er die bei dieser Erkrankung überhaupt?

Er ist ein Chaot und klärt solche Dinge nicht. Und aus Sorge frage ich hier mal nach, wie das mit der GKV ist, mit der Absicherung während des Urlaubes? Ist er versichert? Kann er sich versichern?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RHWWW,

Hallo,

die GKV übernimmt für Neuseeland normalerweise keinerlei Leistungen. Eine Ausnahme liegt vor, wenn er aus beruflichen Gründen nach Neuseeland fliegt. Eine 2. Ausnahme ist, wenn er keine private Auslandsreisekrankenversicherung abschließen kann (z.B. aus gesundheitlichen Gründen).

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__18.html -> Absatz 3

Es werden aber nur die deutschen Vertragssätze erstattet, d.h. es können sehr große Eigenanteile entstehen!!!!!

Sinnvoll ist es auch, sich mit seiner letzten neuseeländischen Krankenkasse in Verbindung zu setzen. Evtl. gibt es für neuseeländische Staatsbürger besondere Regelungen. Evtl. können auch Gesundheitsamt, Gesundheitsministerium etc. in Neuseeland weiterhelfen.

Auf jeden Fall auch klären, wie die Versicherung in Deutschland nach der Rückkehr nach D aussieht!

Gruß

RHW

Kommentar von rateMal ,

in D sehe ich weniger ein Problem, denn er macht nur Urlaub und kommt dann wieder.

Aber ich sehe aus den Kommentaren, dass hier doch Unklarheiten sind. Das macht mich nicht weniger besorgt, denn schon mit der Krankheit ist nicht zu spassen.

Dann hoffe ich, das zumindest der Urlaub ohne gravierende Komplikationen abläuft.

Danke.

Kommentar von RHWWW ,

Der Antrag nach § 18 Absatz 3 SGB V ist rechtzeitig** vor** (!!!!) Reisebeginn bei der dt. Krankenkasse zu stellen! Die nicht abgesicherten Restkosten können sehr erheblich sein!

Kommentar von RHWWW ,

Danke für den Stern!

Ich bin neugierig: Wie hat er sich jetzt abgesichert? Oder entfällt die Reise?

Antwort
von ellaluise,

Es wäre zu prüfen ob der Kollege eine Kredikarte z.B. Visa Gold o.ä. hat, die ein Auslandsreiseschutz inkl. hat. Vielleicht ist da eine Möglichkeit für einen evtl. Schutz.

Kommentar von rateMal ,

das ist ne super Idee!

Antwort
von mig112,

Er IST in NZ nicht versichert und er kann sich über eine deutsche Reisekrankenversicherung NICHT für den Aufenthalt im Ausland versichern! Vielleicht gibt es im neuseeländischen Versicherungssystem eine Lösung - in Deutschland jedoch nicht.

Kommentar von rateMal ,

das klingt nicht lustig.

Wieso kann er sich nicht - wie ein Deutscher - für die Zeit des Urlaubes versichern?

Kommentar von blnsteglitz ,

weil er eine bestehende Krankheit hat, das Risiko wäre für den Versicherer derart hoch, dass er die Krebserkrankung garantiert ausschließen würde. Das ist aber nicht im Sinne des Kollegen.

Sinnvoll ist es auch, sich mit seiner letzten neuseeländischen Krankenkasse in Verbindung zu setzen. Evtl. gibt es für neuseeländische Staatsbürger besondere Regelungen. Evtl. können auch Gesundheitsamt, Gesundheitsministerium etc. in Neuseeland weiterhelfen.

Diese Idee finde ich wirklich nicht schlecht, das ist einen Versuch wert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community