Frage von lavern,

Können Reparaturkosten auf die Mieter umgelegt werden?

In meinem neuen Mietvertrag steht, dass die anfallenden Kosten für Reparaturen auf die Mieter umgelegt werden. Ich dachte immer, diese Kosten sind in der Miete enthalten. Und Reparaturkosten sind doch auch nicht über die Betriebskosten abzurechnen. Oder liege ich da falsch?

Hilfreichste Antwort von tina2804,

Der Vermieter kann - sofern die Klausel vorhanden ist - Kleinstreparaturen auf Kosten der Mieter durchführen lassen, z.B. defekter Wasserhahn, Türschloß. Im Rahmen der Nebenkostenabrechnungen haben Reparatur / Instandhaltung nichts zu suchen.

Antwort von LittleArrow,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

"Nein" nach Gesetzeslage im BGB.

Aber gewisse Kleinreparaturen können vertraglich im Einzelfall von € 75 und insgesamt € 150 (max. 8 % der Jahresmiete) im Jahr begrenzt dem Mieter angelastet werden, wenn der reparierte Gegenstand im häufigen Zugriffsbereich des Mieters liegt.

Weitere Details mit Urteilen hier: http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/k1/kleinreparaturen.htm

Antwort von ftreml,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es ist rechtlich zulässig, Reparaturen in der Wohnung auf den Mieter abzuwälzen. Ob man den Vertrag so unterschreibt steht auf einem anderen Blatt ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community