Frage von bobut, 1.601

Können Rechnungen, bei denen die Adresse nicht mit dem Wohnsitz übereinstimmen eingereicht werden?

Ich lasse mir relativ häufig Bestellungen zur Wohnung meiner Freundin schicken, wo ich allerdings nicht gemeldet bin. Eine abweichende Rechnungsadresse habe ich bisher nie angegeben. Kann ich die Rechnungen trotzdem zur Steuererklärung beifügen? Vielen Dank im Voraus!

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Absetzbarkeit, 1.601

Entscheidend ist, dass die Lieferung udn die abzugsfähige Ausgabe mit Dir in Verbindung gebracht werden kann.

Also auf der Rechnung sollte schon Dein Name stehen.

Michaela May auf der Rechnung udn Max Mustermann bezahlt, wäre nicht eindeutig für mich.

Max Mustermann c/o Michaela May und Zahlung durch Max Mustermann ist für das Finanzamt OK.

Kommentar von bobut ,

Die Rechnungen laufen auf meinen Namen und werden von meinem Konto (also selber Name) bezahlt.

Kommentar von wfwbinder ,

Na dann ist alles gut

Antwort
von Primus, 1.221

Also ich glaube, ich muss keine Steuerexpertin sein, um zu wissen, dass Rechnungen die auf anderen Namen ausgestellt wurden, nicht anerkannt werden.

Wo sollte das hinführen, wenn Klaus Meyer Rechnungen absetzen könnte, die auf Hertha Cybulsky ausgestellt wurden ;-)))

Kommentar von vulkanismus ,

Du hast schon recht, aber ich glaube nicht, dass er das wissen wollte.

Kommentar von Primus ,

Na dann soll er genauer fragen.

Kommentar von vulkanismus ,

Das hat er. Aber sonst ist das das Problem vieler.

Antwort
von freelance, 1.183

eigentlich sollte es bei einem guten Lieferanten kein Problem sein, Rechnungs- und Lieferadresse anzugeben. Damit stellt sich die Frage gar nicht. Bei allen grossen Onlineshops kenne ich das so. Damit bekommst du die Rechnung mit deiner Rechnungsadresse.

Wenn nicht möglich und die Adresse ist eine andere und du hast bezahlt, dann sollte das auch gehen.

Aber ich würde prüfen, ob es eine Trennung von Liefer- und Rechnungsadresse gibt.

Antwort
von billy, 989

Die Rechnungen sollten schon an Dich adressiert sein, bei vielen Händlern gibt es deshalb die Möglichkeit zwei Adressen anzugeben, einmal die Rechnungsadresse und zum zweiten die abweichende Lieferadresse.

Antwort
von vulkanismus, 793

Das Finanzamt interessiert es nicht, wo die Rechnungen hingehen.

Es will Belege für D e i n e Zahlungen sehen (wenn überhaupt).

Kommentar von bobut ,

Die Rechnungen laufen auf meinen Namen und werden von meinem Konto (also selber Name) bezahlt.

Antwort
von EnnoBecker, 749

Na klar, kann man beifügen. Kein Problem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community