Frage von Goldengirl, 298

Knöllchen in Holland unvollständig bezahlt was passiert mir jetzt?

Ich war letztes Jahr in Holland mit dem Auto....prompt bekam ich ca. 3 Wochen später ein Knöllchen 201,00Euro ...hatte ca. 8 Wochen Zeit zur Bezahlung. Was ich auch tat...bis auf einen Euro...den ich aus Versehen nicht überwies. Daraufhin kam ein erneutes Mahnschreiben ca 4 Wochen später.Ich solle nun irgendwas um die 300 Euro bezahlen weil ich zu wenig bezahlt hatte. Ich hab denen geschrieben das ich alles ordnungsgemäß gezahlt habe, habe mir das sogar von meiner Bank bestätigen lassen , Wir haben alles doppelt kontrolliert um auszuschliessen das ich nicht doch einen zahlendreher oder so bei der iban drin hatte...aber es war alles korrekt. Diese Bestätigung der Bank, inklusive der Kopien der Überweisungen schrieb ich zurück das ich die Erhöhung nicht bezahlen würde da ich den einen Euro nicht mit Absicht , nicht bezahlt habe sondern aus Schusseligkeit. habe an dem Tag als ich bei der Bank war den fehlenden Euro noch überwiesen und auch davon eine Kopie gemacht. Das war irgendwann im Januar. Ich hatte denen einen saftigen Brief dazu geschrieben , das ich das als unverschmämt finde...etc ...und das ich doch jetzt alles bezahlt habe. Und sie von mir keinen Cent mehr sehen würden...sorry aber ich hatte eine Stinkewut. Am Samstag ,also wieder knapp 4 Wochen Später erhielt ich eine erneute Zahlungsaufforderung ich solle nun 388 Euro überweisen als Strafe weil ich mein Knöllchen unvollständig bezahlt habe. Ich bin total verzweifelt weil ich echt nicht weis was ich noch tun soll? Ignorieren alles ? Zum Anwalt gehen?? ich kann nicht mal grad so noch 388 Euro überweisen....was wahrscheinlich niemand kann. Ich hasse Holland seitdem...ganz ehrlich obwohl es mir in den paar Tagen recht gut gefallen hatte und ich eigentlich vor hatte einen Ausflug dahin nochmal zu wiederholen.

Hoffe ihr könnt mir helfen...Sende meinen Hilfeschrei (nicht Ruf ) an euch und ans Universum...

Antwort
von Privatier59, 67

Na ja, wenn ich gelbe Kennzeichen auf der Autobahn sehe, kriege ich auch den Affen, aber aus anderen Gründen.

Ich kann nur Dir raten. Dich anwaltlich vertreten zu lassen. Nur so kannst Du in den Niederlanden alle Rechtsmittel ausschöpfen die man ausschöpfen kann. Den Kopf in den Sand zu stecken und selber zu wurschteln wäre da die schlechteste Lösung.

Kommentar von RatsucherZYX ,

Völlig richtig, würde ich aber nicht machen. Es bleibt dann nicht bei den EURO 388,-- sondern wird sich wohl noch verdoppeln durch die Gebühren für den RA und seine internationale Tätigkeit innerhalb der EU. (Ist ja auch wirklich sehr schwieriges Rechtsgebiet). :-)

Ich habe mich vor wenigen Wochen sehr über 2 Knöllchen aus den USA für angeblich nicht bezahlte Maut geärgert. Ich habe damals bezahlt, mir aber keine Quittungen geben lassen.

Ich habe mit den Zähnen geknirscht, aber noch einmal bezahlt.

Ja, wenn man reist, dann kann man was erleben......und auch dazulernen. :-)

Kommentar von Privatier59 ,

Geldbußen sind innerhalb der EU vollstreckbar und das ist das Problem und auch der Unterschied zu denen aus der USA. Ich würde daher die Anwaltskosten unbedingt investieren.

Kommentar von Kevin1905 ,

Wenn man öfter in den USA unterwegs ist würde ich diese aber nicht offen lassen. Könnte Probleme bei der Einreise geben.

Kommentar von RatsucherZYX ,

@Privatier59

Ich würde daher die Anwaltskosten unbedingt investieren.

Welches Argument könnte denn die verspätete 1 EURO-Zahlung so begründen, dass von den zusätzlichen Gebühren abgesehen wird? Was entschuldigt denn "Schusselichkeit?"

Oder würdest du Kulanz erwarten, nach dem "freundlichen" Schriftverkehr?

Kommentar von Privatier59 ,

@Ratsucher: Genau diese Fragen kann nur ein im niederländischen Recht versierter Jurist beantworten.

Kommentar von RatsucherZYX ,

@Privatier

Ich würde daher die Anwaltskosten unbedingt investieren.

.........aha, verstehe (nicht).

Mit anderen Worten, schlechtem Geld noch gutes hinterherwerfen.

Kommentar von Privatier59 ,
Mit anderen Worten, schlechtem Geld noch gutes hinterherwerfen.

Dann dürften wir auch nicht mehr zum Arzt gehen, denn sterben werden wir alle mal.

Kommentar von vulkanismus ,

Vollstreckbar sind sie in der EU - werden sie auch vollstreckt?

In den USA werden sie - oder Du sitzt im nächsten Flieger zurück.

Antwort
von billy, 269

Oh, Oh da hast Du ja wirklich alles verkehrt gemacht was man verkehrt machen kann. Um den Schaden möglichst zu begrenzen solltest Du Dich telefonisch oder schriftlich per Einschreiben an die Behörde in Holland wenden und abfragen ob die restlichen 187 € (201 € sind ja gezahlt) auf das selbe Konto überwiesen werden können. Aber bitte schön nett und freundlich bleiben, wenn Du das nicht fertig bringst dann beauftrage einen Anwalt oder jemanden der es kann, verteuert aber die ganze Geschichte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten