Frage von Obiwan1,

Knock Preisbildung - Verluste ohne Kursbewegung bei EUR/CHF

Zwischen Mai bis August verharrt der EUR/CHF Kurs bei 1,20. Daher müssten auch die Knock-Out-Zertifkate im Wert konstant bleiben. Sie verlieren jedoch ca. 50% an Wert. Mit Finanzierungskosten lässt sich das nicht erklären. Eine Option, welche einen Zeitwertverlust generiert liegt bei K.O.-Zertifikaten nicht vor. Beispiele: DE1BYT, VT2T25, UB74LF, TB3MFN Frage: Woraus resultiert der Wertverfall?

Antwort
von gandalf94305,

Das sind die Finanzierungskosten. Se schlagen mit ca. 3-5% zu Buche, wobei ich nun nicht im Detail die Raten für die einzelnen Produkte nachgeschlagen habe.

Bei z.B. 3% p.a. wären das 0,03/12 pro Monat, d.h. immerhin so ca. 1,5 pips pro Tag, wenn ich das nicht falsch gerechnet habe. Das macht sich bei einem Hebelprodukt bemerkbar.

Genau aus diesem Grund sind Mini Futures nichts für einen längeren Haltezeitraum. Man würde hier klar Optionsscheine bevorzugen - zumal im Mai ja die Volatilität des EURCHF praktisch Null war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten