Frage von amphore1, 373

Kann es durch einen Knick im Geldschein kommen, dass der Geldautomat ihn als Falschgeld wertet?

Ich habe Geld am Automaten eingezahlt, das erste mal . Auf einmal kam eine Nachricht auf dem Bild Schirm das was mit 2 scheinen nicht stimmt. Als er die 2 Scheine aus spuckte waren sie geknickt. Mein Mann versuchte die Knicke aus den 2 Scheinen raus zumachen.Er tat sie wieder rein und am Ende kam auf der Quittung.Darin enthaltenes fälschungsverdächtiges Geld in Höhe von 100,00€ wird ihrem Konto nur unter Vorbehalt gut geschrieben. Kann es daran liegen das das Geld geknickt war ? Oder muss ich doch bedenken haben das ich Falschgeld in den Automaten getan habe. Was kann in so einen Fall passieren? Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ellaluise, 293

Hi, wer öfters mal Geldscheine, Bündel evtl., einzahlt, hat diese Meldung schon mal erhalten.

Keine Ahnung was und wie der Automat prüft. Ich gehe davon aus, das die betroffenen Geldscheine manuell nachgeprüft werden.

Bisher hat es bei mir/uns keine weitere Maßnahmen oder Nachfragen gegeben.

Woher der Geldschein kommt? Echt witzig wenn du die Geldgeschenke eines Null-Geburtstages mit über 100 Gästen einzahlst.

Antwort
von EGTurron, 244

Ist mir auch schon passiert. Hm, und ich knick meine Scheine oft in der Mitte, passen so besser in den Geldbeutel. Das prüft dann aber jemand von der Bank, und wenn alles ok ist (bei Gästen geht man davon ja schon aus ;-)), ist die Gutschrift endgültig. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten