Frage von peteypatx, 16

Kleinunternehmerregelung und Umsatzsteuer-ID

Guten Abend,

ich bin in der Kleinunternehmerregelung und werde demnächst ein Projekt mit einem Partner aus Tschechien vollziehen.

Hab gegoogelt aber werde nicht schlau...

Brauche ich als Kleinunternehmer eine Umsatzsteuer-ID um meinem Kunden aus Tschechien eine Rechnung ausstellen zu können? Brauch er auch eine?

Das hat er mir geschrieben eben: "Actually I think you can treat it as a service for consumer, because it does not matter since you wouldn't charge vat either way."

Wie machen wir es nun richtig?

MFG

Antwort
von Broni, 10

Ich würde mir vom Finanzamt eine UST.ID geben lassen, da bist du auf der sicheren Seite, auch wenn sich herausstellt, das keine USt-Pflicht bestanden hat. Und diesen Rat kannst du deinem Geschäftspartner auch geben,

Kommentar von blackleather ,

Eine USt.-Id.-Nr. kriegt man aber nicht beim Finanzamt. Dafür ist das BZSt zuständig.

Kommentar von Broni ,

Sorry, hast recht, BZSt ist richtig

Kommentar von EnnoBecker ,
Eine USt.-Id.-Nr. kriegt man aber nicht beim Finanzamt. Dafür ist das BZSt zuständig.

Formal zutreffend.

Aber wenn ich die richtigen Haken auf dem steuerlichen Anmeldebogen setze, macht das Finanzamt diesen Job und leitet ans BZSt weiter. Das kann man gar nicht hoch genug werten:

Ich hab heute versucht, diesen Kirchensteuermist für die GmbHs zu kapieren. Ohne jeden Erfolg. Wie soll ich das den GmbH-GFs nahebringen? Ich hoffe nur, das wird wieder kassiert, wie seinerzeit der § 2 (3) EStG.

Kommentar von blackleather ,
Wie soll ich das den GmbH-GFs nahebringen? Ich hoffe nur, das wird wieder kassiert, wie seinerzeit der § 2 (3) EStG.

Bloß nicht! Jetzt, wo ich das meinen GmbH-GFs nahegebracht habe...

Antwort
von peteypatx, 8

Guckt mal hier: http://www.existenzgruender.de/expertenforum/auslandsgeschaefte/antwort.php?frag...

Hier steht schwarz auf weiß, dass ich keine Umsatzsteuer-ID brauche, und eure Antworten sind somit nichts wert :)

Kommentar von EnnoBecker ,

Tolle Schlussfolgerung.

Hier steht schwarz auf weiß und sogar riesengroß, dass der Himmel grün ist:

Der Himmel ist grün.

So, jetzt steht es da und deshalb ist es wahr.


Also

  1. Ist dir bewusst, dass der Fall dort anders liegt? USA ist bis heute nicht in die EU eingetreten.
  2. Du brauchst tatsächlich keine, und das nicht, weil das irgendwer irgendwo hingepinselt hat, sondern weil es begründbar ist:

Entweder liegt der Ort der Leistung in Tschechien (§ 3a (2) UStG), dann dürfte die Steuerschuldnerschaft ohnehin auf den Leistungsempfänger übergehen. Die Kleinunternehmerschaft endet an der deutschen Grenze.

Mit USt-ID fällt es dir jedoch leichter, dich als Unternehmer gegenüber dem Leistungsempfänger zu legitimieren. Aber es stehen dir natürlich auch andere Wege offen. Dem Finanzamt ists egal, wenn du ohnehin Unternehmer bist.

Oder der Ort der Leistung ist in Deutschland (z.b. eine Leistung im Zusammenhang mit einem Grundstück), dann gibt es für dich keinen Bezug zum Ausland.

In beiden Fällen also keine Umsatzsteuer und keine besonderen, vom bisherigen Vorgehen abweichenden Pflichten.


Offen gesagt, die Antwort auf der verlinkten Seite taugt nichts, weil sie nicht richtig ist. Aber eben auch nicht falsch genug - hier passt es wohl zufällig auf deine Situation.


Bleibt abschließend nur noch die Frage: Wenn du schon an Unternehmer leistest, wer hat dir geraten, NICHT zur Regelbesteuerung zu optieren? Geld verbrennen kann man auch schöner.

Antwort
von freelance, 9

jep. Die benötigst du und du kannst sie auch als KU beantragen.

Hier gibt es weitere Infos:

https://www.finanzamt.bayern.de/Wuerzburg/Aktuelles/Aus_dem_Finanzamt/Merkblatt_...

Kommentar von freelance ,

die USt-ID gibt es beim Bundszentralamt für Steuern:

http://www.bzst.de/DE/Steuern_International/USt_Identifikationsnummer/FAQ/FAQ_Ve...

Kommentar von peteypatx ,

Warum wird die USt-ID benötigt? Ich schreibe auf die Rechnung doch: Im Sinne der Kleinunternehmerregelung wird Umsatzsteuer nicht berechnet. So kann er im Ausland auch keine Steuern meiner Rechnung absetzen.

Kommentar von EnnoBecker ,
Ich schreibe auf die Rechnung doch: Im Sinne der Kleinunternehmerregelung wird Umsatzsteuer nicht berechnet.

Du hast die Umsatzsteuer nicht verstanden.

Du kannst auf deiner Rechnung auch Goethes Faust zitieren oder den Programmcode von Windows 9, das ändert an der Rechtslage nichts. Siehe wiederum meinen Kommentar auf deine Antwort.

So kann er im Ausland auch keine Steuern meiner Rechnung absetzen.

Der muss in Tschechien was ganz anderes mit deiner Rechnung anstellen.

Kommentar von wfwbinder ,

Es ist das übliche Probrem.

Ausfuhrlieferung in ein EU-Land sind eben keine Ausfuhrlieferungen, sondern innergemeinschaftliche.

Aber daran sieht man, die Leute in Brüssel und Straßburg haben ein Ungetüm von Gesetz veranstaltet, was kaum ein StPfl. versteht.

Antwort
von Roenneberg, 5

nein, du brauchst keine. wäre auch unlogisch. in Deutschland nicht, im Ausland aber schon?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community