Frage von Laurii33, 83

Kleinunternehmer - "Zu versteuernde Einnahmen"?

Hallo, bin derzeit dabei als Kleinunternehmer meine Einnahmen in der Buchhaltung niederzulegen. Dabei stellt mir das Programm eine Frage: Erhaltener Betrag "Zu versteuernde Einnahme" < ??? Bezahlt natürlich an "4185 Erläse als Kleinunternehmer" usw. Aber die Frage sind das dennoch "zu versteuernde Einnahmen" ja oder nein anklicken?

Antwort
von Valeskix, 30

Hallo,

aus den "Sachverhaltsangaben" schließe ich folgendes:

1. Sie verwenden den Datev-Kontenrahmen SKR-04.
2. Sie erstellen eine einfache Buchführung (Einnahmeüberschussrechnung)

Sie könnten doch auch ggf. Hilfe in einem Forum/Support des Programmanbieters fragen.

Sonst kann ich nur allgemein zu Ihrem Problem sagen:

- Die Erlöse als Kleinunternehmer gehören grds. auf das Konto #4185 (SKR-04).

- Da sich die Umsatzsteuer nicht für den Begriff Einnahmen interessiert, handelt es sich vermutlich um die Frage, ob diese (Betriebs-)Einnahmen der Einkommensteuer unterliegen, wovon hier - ohne weitere Angaben - auszugehen ist.

MfG
-Valeskix

Kommentar von Laurii33 ,

Hallo, danke für die Antwort.
Also > Ich bin als Kleinunternehmerin tätig.

Gemäß § 19 UStG enthält mein Rechnungsbetrag keine ausgewiesene Umsatzsteuer.

In meinem Buchhaltungsprogramm steht bei Eintragung "Neue Einnahme" neben "Erhaltener Betrag" ein Haken zum anklicken: "Zu versteuernde Einnahmen". Gesamtbetrag: x€

Dabei steht noch: Ust. % 0% Erhaltene USt. 0,00€.


Somit denke ich, dass ich den Haken "Zu versteuernde Einnahmen" rausnehmen kann. Oder denke ich falsch?

Kommentar von Valeskix ,

Das Programm kann doch bestimmt dann auch eine Einnahmeüberschussrechnung erstellen bzw. die Werte in eine Anlage EÜR übergeben. Das Buchhaltungskonto müsste dann als Betriebseinnahme -> Umsatzerlöse ausgewiesen werden. Testen Sie dann, ob es mit oder ohne Häkchen einen Unterschied macht.

Antwort
von barmer, 35

nicht verstanden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community