Frage von phoebe, 34

Kleingewerbe- bisher 2 Auftraggeber nun nur noch einer- Problem wegen Scheinselbständigkeit?

Wenn man zusätzl. zum regulären Angestelltenjob ein Kleingewerbe laufen hat, weil man 2 Auftraggeber hat, einer aber demnächst wegfällt-wirds dann kritisch. Kann einem dann Scheinnselbständigkeit unterstellt werden, zumal der Auftraggeber die gleiche Firma ist, in der der Mitarbeiter sonst angestellt ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EnnoBecker, 34

zumal der Auftraggeber die gleiche Firma ist, in der der Mitarbeiter sonst angestellt ist?

Das ist keine Scheinselbständigkeit, sondern das ist ein Angestelltenverhältnis. Dein Arbeitgeber kann nicht gleichzeitig dein Kunde sein.

Antwort
von SBerater, 28

so ein Konstrukt hält keiner Prüfung stand. Wer sowas umsetzt, der hat latente Risiken, die sehr teuer werden können und zwar für beide Seiten: für den Auftraggeber wie auch den Auftragnehmer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community