Frage von Meinolf,

Klage einer Eigentümergemeinschaft gegenüber eines Miteigentümers

Wenn eine Eigentümergemeinschaft beschließt, gegen einen Miteigentümer vor Gericht zu ziehen, kann dann die Gemeinschaft die Kosten vom Rücklagenkonto bezahlen?. Der Miteigentümer hat ja auch eingezahlt. Oder werden alle Kosten von dem Konto übernommen?

Antwort
von topspin,

vielleicht findest Du hier Rat http://www.ich-habe-es-geschafft.de/Eigentuemergemeinschaft-Rechtsanwaltskosten....

Antwort
von Privatier59,

Wozu das Rücklagenkonto dient, ist dem WEG zu entnehmen: Der Ansammlung einer Instandhaltungsrücklage.

http://dejure.org/gesetze/WEG/21.html

Dazu gehört die Prozeßführung gegen einen Miteigentümer nicht und zwar so offenkundig nicht, dass ich sogar die Gefahr strafrechtlicher Maßnahmen bei Zuwiderhandlung sehe. Ich denke da an den Straftatbestand der Untreue.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten