Frage von User2010b,

Kindersparbuch

Ich zahle monatlich einen bestimmten Betrag auf das Sparbuch meines Kindes aus 1. Ehe ein. Ich erhalte Unterhalt von meinem geschiedenen Mann. Nun bin ich wieder verheiratet. Was passiert mit dem Geld im Falle einer Trennung? Wird das im Zugewinn angerechnet, wenn ersichtlich ist, dass es vom Kindesunterhalt eingezahlt wird oder ist es sinnvoll, hier mit meinem Ex-Mann eine notarielle Vereinbarung zu machen, aus der ersichtlich wäre, dass dieses Geld ausschließlich für die Kinder ist und nicht mein Unterhalt. Zählt Ehegattenunterhalt bei Wiederheirat auch zum Zugewinn?

Antwort von greeneye,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das Einfachste : Lass das Sparbuch auf Dein Kind umschreiben! Die Frage: Zählt Ehegattenunterhalt bei Wiederheirat auch zum Zugewinn? verstehe ich nicht. Zugewinn ist die Differenz Zwischen Anfangs- und Endvermögen bei Heirat bzw. Scheidung. Bei Wiederheirat entfällt normalerweise der Ehegattenunterhalt des "Ex". Insoweit ist das für den Zugewinn irrelevant. Was meinst Du genau?

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community