Frage von Rentenfrau,

Kinderlose Tante verstorben, kein Testament da, an wen geht Erbe? Nichten, Neffen oder Geschwister?

Unsere kinderlose Tante ist verstorben, bisher ist kein Testament auffindbar. An wen ginge nun das Erbe? Sie hatte viele Nichten und Neffen, aber auch noch Geschwister. Wird das aufgeteilt? Erben wäre schon schön, habe ich als Nichte und Patenkind Chancen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Rentenfrau,

Schau mal bitte hier:
Erbe erbrecht

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Privatier59,

So pauschal gestellt läßt sich die Frage nach dem Erbanspruch nicht beantworten. Man muß ganz konkret prüfen wer noch lebt von der Verwandtschaft,

Zunächst mal ist der Begriff "Patenkind" ohne Auswirkung auf das Erbrecht.

Wenn weder Kinder noch Ehegatte vorhanden sind, sind die Erben der 2.Ordnung als Erbe berufen. Erben 2.Ordnung sind die Eltern des Erblassers. Leben die nicht mehr treten an deren Stelle die Abkömmlinge der Eltern:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1925.html

Das Erbe wird hier also unter den Geschwistern aufgeteilt zu jeweils gleichen Anteilen. Dort wo Geschwister nicht mehr leben treten die Kinder der Geschwister an deren Stelle.

Antwort
von imager761,

An wen ginge nun das Erbe?

Unverheiratet, verwitwet bzw. nach Zugang eines Scheidungantrages verstorben, würden zunächst deren Vater und/oder Mutter das Erbe insgesamt antreten; sofern bereits vorverstorben, ihre Geschwister anteilig.

Verheirtatet, teilen sich Ehepartner und Eltern bzw. Ehepartner und Geschwister den Nachlass.

habe ich als Nichte und Patenkind Chancen?

Nein, keine.

Das Vorhandensein einer höheren Erbordnung, die ja mindestens mit den Geschwistern besetzt ist, schliesst dein Erbrecht aus.

Und als Patenkind wärst du in keinem Fall erbberechtigt, da nur nach Blutslinien und Stämmen Erbfolge vorgesehen ist.

G imager761

Antwort
von qtbasket,

Als Patenkind hast du kein Erbanspruch, als Nichte sehr wohl. Es erben all Abkömmlinge in den Seitenlinien zweiten Grades.

Nur, wenn es sehr viele Nichten und neffen geben sollte, wird entsprechend aufgeteilt.

Auf jeden Fall solltest du beim zuständigen Nachlassgericht einen Erbschein beantragen, spätestns dann muss der rechtspfleger dort alle Erben ermitteln. Auf jeden Fall mit Familienstammbuch vorsprechen, das erleichter im doch sehr seine Arbeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten