Frage von mamamamee, 27

Kinderkrankengeld im 1. Monat nach Arbeitslosigkeit

Wenn ich nach 11-monatiger Arbeitslosigkeit wieder arbeite und mein Kind innerhalb des ersten Monats nach Aufnahme der Beschäftigung krank wird - wie berechnet sich das Kinderkrankengeld?

Normalerweise wird 70% vom Netto des letzten abgerechneten Monats gezahlt. Da war ich aber noch arbeitslos. Also dann 70% vom ALG1?

Wird allerdings während der Arbeitslosigkeit das Kind krank, dann bekommt man das ALG1 weitergezahlt, also 100% vom ALG1.

Oder wird in solch einem Fall doch vom "fiktiven" Arbeitslohn des ersten Beschäftigungsmonats ausgegangen? Oder Berechnung anhand des letzten Arbeitslohns vor der Arbeitslosigkeit?

Konnte für diese speziellen Fall nirgendwo Informationen finden.

Antwort
von Primus, 18

Das Kinder - Pflege - Krankengeld berechnet sich nach Deinem jetzigen Verdienst.

Das sagt die AOK dazu:

Dauer und Höhe des Kinderpflege-Krankengeldes sind einheitlich für alle Krankenkassen festgelegt. Die Berechnung erfolgt analog zum Krankengeld für Arbeitnehmer (70 Prozent des beitragspflichtigen regelmäßigen Bruttoarbeitsentgelts, höchstens 90 Prozent des Nettoarbeitsentgelts.

http://www.aok-bv.de/lexikon/k/index_06429.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community