Frage von sternchen3000, 59

Kindergeldanspruch zwischen Schulende und Ausbildung?

Mein Sohn (21) hat 2011 mit 19 Jahren seinen Fachabiturschulabschluss gemacht. Die Lehrstellensuche war nicht erfolgreich. Von November 2011 bis Juni 2013 hat er als Überbrückung bis zur Ausbildung am 01.08.2013 eine Anstellung in Vollzeit bei einer Zeitarbeitsfirma getätigt. Hat er rückwirkend einen Anspruch auf Kindergeld für den gesamten Zeitraum zwischen Schule und Ausbildung - August 2011 bis Juni 2013?

Antwort
von Primus, 48

Für Ausbildungssuchende gelten genau die gleichen Regeln wie für diejenigen, die eine Ausbildung absolvieren.

Solange die Betroffenen eine Ausbildung suchen und dies belegen können, haben ihre Eltern bis zum 25. Lebensjahr der Sprösslinge Anspruch auf Kindergeld.

Diesem Anspruch steht - wie das Bundesfinanzministerium auf Anfrage - ausdrücklich klarstellt - die Aufnahme einer Vollzeitbeschäftigung (in der Wartezeit auf die erste Ausbildung) nicht entgegen.

Hier nachzusesen: http://www.ihre-vorsorge.de/magazin/im-fokus/kindergeld-ausbildungssuche-und-vol...

Antwort
von althaus, 38

Er war doch in der Zeit in Anstellung. Wieso sollte er Kindergeld beziehen?

Antwort
von billy, 36

Nein rückwirkenden Anspruch hat er nicht.

Antwort
von Anna61, 23

Natürlich nicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community