Frage von holzweissig,

Kindergeld für drei Kinder

Ich habe als Frau nie in die Rentenkasse eingezahlt , da ich selbständig war. Ich habe drei Kinder bekommen 1979,1983,1987. Bekomme ich für die Kinder eine Rente

Antwort
von Mikkey,

Soweit ich's verstanden habe, nach aktuellem Recht nicht, jedoch wenn die Rentenpläne, die gerade inder Diskussion sind, umgesetzt werden.

Antwort
von Rentenfrau,

Du hast 3 Kinder also bekommst Du momentan 1 Jahr in der Rente pro Kind gutgeschrieben (das soll evtl. mehr werden, aber mal sehen was die Politik macht). Du brauchst aber ingesamt 5 Beitragsjahre, damit Du einen Anspruch auf Regelaltersrente (mit mom. 67 J. ) hast. Du solltest also noch 2 Jahre freiwillige Beiträge einzahlen (Kosten ca. 80 Euro pro Monat) oder evtl. hast Du einen Nebenjob wo Du Aufstockungsbeiträge zur Rentenversicherung zahlen kannst. Die Auffüllung auf 5 Jahre würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen, da Du schon aus den Jahren eine Rente von ca. mtl. 82,50 Euro hast. Den Antrag auf freiwillige Beitragszahlung kannst Du über die Gemeinde stellen.

Antwort
von jowaku,

Hier stehen die Informationen zu Kindererziehungszeiten bei der RentenVersicherung: http://de.wikipedia.org/wiki/Kindererziehungszeit

Ich habe als Frau nie in die Rentenkasse eingezahlt

Wirklich nie, auch nicht während der Ausbildung?

Antwort
von NasiGoreng,

Nein, das ist dieser Bananenrepublik aber auch egal.

Hauptsache die Kinderlosen können als Rentner bei den Kindern anderer Leute schmarotzen!

Kommentar von Snooopy155 ,

Wieso "schmarotzen"? Auch die kinderlosen Rentner haben für die Rente Beiträge eingezahlt. Und das derzeitige Rentensystem auf Generationenbasis war eben eine Alternative zu der früheren Altersversorgung die die eigenen Kinder zu leisten hatten.

Kommentar von NasiGoreng ,

Du hast offensichtlich unser Rentensystem nicht verstanden. Die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung dienen allein der Rentenfinanzierung für die Elterngeneration.

Kommentar von Sobeyda ,

NasiGoreng, ich weiss nicht, welche Laus Dir über die Leber gelaufen ist, aber ich würde mir einmal einen sachlichen Kommentar von Dir wünschen!

Kommentar von NasiGoreng ,

Ja, gern. Aber wie wäre es, wenn Du das auch tätest.

Kommentar von robinek ,

@NasiGoreng" Toller Usernamen! Gott sei Dank kann jeder dem es nicht passt aus der "Bananenrepublik" ausziehn und sein Glück in einer anderen Republik versuchen, wenn er nicht zu ängstlich und zu feige ist das Abenteuer einzugehn! Was verstehst Du als "Fachmann mit übergrossem Verstand" denn von kinderlos??? Kann es nicht sein, dass viele keine Kinder bekommen oder bekommen können? Also bitte: Immer vor Abgabe solcher Kommentare das Hirn einschalten!

Kommentar von FREDL2 ,

@robinek: danke

Kommentar von NasiGoreng ,

Kann es nicht sein, dass viele keine Kinder bekommen oder bekommen können?

Da hast Du zwar recht, aber das ändert den Sachverhalt nicht. Kinderlose, die eine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung beziehen, leben parasitär von den Rentenbeiträgen anderer Leute Kinder.

Wer keine Kinder aufzieht, muss das so ersparte Geld für seine eigene Altersversorgung zurücklegen.

Kommentar von FREDL2 ,

@NasiGoreng: hallo Tritur! Man gönnt sich ja sonst nichts. Warum nicht einen Zweitaccount.

Kommentar von Privatier59 ,

@FREDL: Fünf Kinder können einem schon so auf den Wecker fallen dass man absonderliche Dinge tut. Zweitaccount ist immer noch besser besser als obenohnuntennix übers Spielfeld des Lieblingsklubs zu rennen.

Kommentar von Rentenfrau ,

wenn ich anmerken darf, auch wenn man Kinder bekommt, ist das noch lange keine Garantie, daß die in die Rentenversicherung einzahlen, da gibts evtl. Hartz-IV-Bezug, Beamte oder Auswanderer und da bleibt die Rentenkasse auch trocken. Und vergiß nicht, Kindergeld, Kindergärten, Schulen werden steuerlich gefördert und da zahlen auch die Kinderlosen ihren Beitrag mit - obwohl sie diese Einrichtungen gar nicht nutzen. Wenn ich das so sagen darf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community