Frage von mausi66 05.11.2009

Kinderbetreuungskosten. Wer darf welche Beträge geltend machen?

  • Antwort von wfwbinder 05.11.2009

    Wenn die Voraussetzungen vorliegen ist es im Prinzip egal, bei welchem Elternteil man einträgt, es ist ja ohnehin (im Normalfall) Zusammenveranlagung.

    Bei alleinerziehenden, wenn Sie berufstätig sind für Kinder bis 13, oder bei zusammenveranlagung, wenn beide arbeiten, oder einer Arbeitet udn der andere in Ausbildung ist. § 10, Abs. 1, Nr. 8 EStG

    Oder ohne Berufstätigkeit für Kinder von 3-6. § 10, Abs. 1, Nr. 5 EStG.

    jweils 2/3 der Kosten, höchstens 4.000,- pro Kind.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!