Frage von Sabrina009, 4

Kinder-und Jugendpsychotherapeutische Behandlung-bis wann?

Hallo,

ich habe eine wichtige Frage und ich hoffe ihr könnt mir da ein paar Info´s geben. Ich (23 Jahre alt) befinde mich seit 2011 in Behandlung bei einem Kinder- und Jugendpsychotherapeuten (er hat auch eine Ausbildung zur Therapie für Erwachsene,macht es jedoch auf HPG). Ich bin chronisch krank und eine Therapiepause bzw. ein Wechsel wäre absolut nicht gut, da ich dort Fortschritte mache. Jetzt stellt sich die Frage, ob die KK (AOK) das auf Grund meines Alters dennoch übernehmen kann. Meine Neurologin würde eine Art Attest ausstellen, das dies notwendig wäre.

Wisst ihr wie das gesetzestechnisch aussieht? Bestände doch noch irgendeine Möglichkeit die Therapie dort zu Ende zu führen?

Vielen Dank im voraus!

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Primus,

Normalerweise ist mit 21 Jahren die Behandlung vorbei.

Bitte Deine Neurologin um ein Attest und beantrage bei der KK eine Verlängerung der Behandlung mit der Bitte um eine Einzelfallentscheidung.

Antwort
von blnsteglitz,

Mir ist aus meiner beruflichen Laufbahn kein GESETZ bekannt - aber :

Wenn sowohl der Therapeut als auch die Fachärztin ausführlich begründen (können) dass ein Therapeutenwechsel zu einer deutlichen Verschlechterung führen würde..... glaube ich kaum, dass die AOK die weitere Kostenübernahme ablehnt.

ich drück dir die Daumen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community