Frage von rommy,

Kind privat krankenversichert, Mutter gesetzlich - wer zahlt Gehalt wenn Kind krank - Mutter daheim?

Kann mir jemand weiterhelfen, ich bin verunsichert. Stimmt es, dass die privaten Krankenversicherungen nicht dafür aufkommen, wenn eine Mutter, die gesetzlich versichert ist, wegen Erkrankung des Kindes daheim bleibt. Der Arbeitgeber zahlt das Gehalt doch auch nicht weiter?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rentenfrau,

Dieses Kinderpflegekrankengeld ist eine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse, es wird gezahlt, wenn der Elternteil und das Kind der gesetzlichen Krankenkasse angehören. Wer privat versichert ist oder das Kind in der PKV ist, da klappt das leider nicht. Hier kann man nur in den Tarifvertrag schauen, ob da etwas "Kinderfreundliches" geregelt ist, wenn nicht, kann man nur auf die Kulanz des Arbeitgebers hoffen und sonst eben Urlaub nehmen.

Antwort
von RHWWW,

Hallo,

die GKV der Mutter zahlt nur, wenn das Kind in der GKV versichert ist:

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__45.html -> "versichert" heißt hier GKV

Die PKV zahlt nur, wenn der abgeschlossene Tarif eine entsprechende Leistung beinhaltet (was aber sehr selten ist).

Arbeitsrechtlich zahlt der Arbeitgeber das Entgelt nur weiter, wenn die Fortzahlung nicht durch den Tarifvertrag (oder Arbeitsvertrag) ausgeschlossen ist (was aber meistens der Fall ist).

Gruß

RHW

Antwort
von Primus,

Hallo Rommy, tja, da stellt sich ein Problem dar, Lies Dir mal folgenden Link durch, der Dir bestimmt ein Stück weiterhelfen wird. http://www.baby-und-familie.de/Kinder/Kind-krank-Welche-Rechte-Berufstaetige-hab...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community