Frage von Grossfamilie, 2.953

Kind daß selber noch Kindergeld bekommt ist schwanger, muß man das melden?

Weiß jemand, wie es mit dem Kindergeld aussieht fürs eigene Kind, daß wiederrum schwanger ist. Kann es bedingt durch die Schwangerschaft sein, daß der Kindergeldanspruch den man selber hat, wegfällt? Ist das Meldepflichtig?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Primus, 2.953

Solange sich das eigene Kind noch in der Ausbildung befindet, studiert, oder Arbeitslos gemeldet ist, beziehst Du bis zum 25. Lebensjahr das Kindergeld - schwanger oder nicht:

Melden müsst Ihr den neuen Erdenbürger, sobald er auf der Welt ist, damit auch dafür das Kindergeld gezahlt wird.

Antwort
von billy, 2.608

Eine Jugendliche (u 18) die selbst Mutter wird kann natürlich weiter Kindergeld bekommen. Sie ist noch nicht wirtschaftlich selbständig und befindet sich vermutlich noch in der Ausbildung. Kindergeld wird längstens nach der schulischen und Berufsausbildung oder Studium bis zum 25 Lebensjahr gezahlt. Ausserdem ist die Geburt auch der Kindergeldstelle/Familienkasse zu melden, die Tochter bekommt dann ja auch das Kindergeld für ihr Kind.

Antwort
von phoebe, 2.279

ist das Kind volljährig und bezieht Kindergeld, ist die Schwangerschaft der Kindergeldstelle natürlich zu melden Details lies bitte hier http://www.familienkasse-info.de/fragen-zum-kindergeld.php

Antwort
von SBerater, 1.881

Kindergeldanspruch haben die Eltern für das schwangere Kind, wenn die entsprechenden Eckdaten erfüllt sind. Das schwangere Kind hat nach Geburt Anspruch auf Kindergeld für das eigene Kind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community