Frage von Mammoth,

KFZ-Versicherungen bieten Schutz vor Rückstufung, sofern Option gebucht

hat jemand Erfahrungen mit der Option von KFZ-Versicherungen, bei denen man sich gegen eine Rückstufung im Schadensfall versichern kann? Angeblich ist ein Unfall abgesichert.

Wenn man nun diese Option wählt, hat man dann jedes Jahr einen Unfall "frei"? Oder ist das "nur" ein Unfall während eines längeren Zeitraumes?

Ich prüfe im Moment meine Versicherung und bin auf diesen Punkt gestossen. Bei der Versicherung konnte ich noch nicht nachfragen wg. Details.

Hilfreichste Antwort von carlosanz,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Pro Versicherungsjahr hat man einen "Freischuss". Dann erfolgt keine Rückstufung, aber nur bei genau der Versicherung. Kostet mal geschätzt so rund 10 Prozent Aufpreis pro Jahr. Bei bestimmten Tarifen kann es ab höheren SF-Klassen auch gleich includiert sein. Kannst Du Dir alles auf Werbung durch Support gelöscht fix durchlesen und kannst Dir die Zeit für den Schwatz beim Versicherungsmakler sparen.

Antwort von Matrix,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

die versicherungen sin zwar sehr unterschiedlich,aber dabei sind sie alle gleich.

nur einen unfall hast du frei ansonsten würde sich das für keine versicherung lohnen noch pkws zu versichern.

wenn es dir wiederfährt einen unfall zu verursachen, dann hast du rabattschutz für diesen unfall. wenn noch einer passiert und du schuld bist ist es vorbei mit rabattschutz. es sein denn das du den unfall selber bezahlen willst.

Antwort von Awando,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es gibt unterschiedliche Modelle, wie albwolf schon sagt.

Auch sind diese an unterschiedliche Bedingungen geknüpft, bzw. auch mit Risiken behaftet.

Ein Fachmann kann hier weiter helfen.

Antwort von albwolf,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

da es da sehr unterschiedliche modelle gibt, rate ich dir zu einem versicherungsmakler zu gehen und dort nachzufragen. der kann dich neutral beraten. der lebt von den provisionen der abgeschlossenen versicherungen, aber welche versicherung ihn schlußendlich bezahlt kann ihm gleich sein. die provisionen sind nur marginal unterschiedlich

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten