Frage von ichbaue, 84

KFW Förderung auf WEG ausgestellt, aber nur eine Partie bezieht den Kredit, wie ist hier die rechtliche Lage?

Hallo, wir bauen in diesem Jahr an ein Bestandshaus (3 Eigentümer) nur für uns einen Anbau an. Nun hat uns unser Energieberater die KFW Förderung auf eine WEG ausgestellt, mit der Begründung, dass wir damit mehr Kredit von der KFW erhalten können.

Nun stellt sich aber für mich folgende Fragen:

  • Die Förderung ist auf eine WEG ausgestellt, aber wir werden den Kredit zahlen, wer ist Haftbar, wenn der Kredit nicht gezahlt werden kann?
  • Wie sieht es aus wenn einer der WEG Eigentümer stirbt, fließt dann der Anteil der KFW Förderung in die Erbmasse des Verstorbenen ?

Der Energieberater konnte mir bei den Fragen nicht weiterhelfen, evtl. jemand hier im Forum.

DANKE.

Antwort
von Rat2010, 27

Gehört der Anbau (wenn er fertig ist) euch? Wird also eine neue Teilungserklärung erstellt? Wird das Objekt neu aufgeteilt oder der Bereich real abgeteilt? Ist eine reale Teilung der Wohneinheiten möglich?

Fragen über Fragen, die geklärt werden müssen, bevor ein Darlehen (und natürlich ist auch ein KfW-Darlehen ein Darlehen) beantragt werden kann.

Jede Bank und auch die KfW braucht Ross und Reiter.

Tendenziell werdet entweder ihr oder wird die WEG den Anbau machen. Wen die WEG, also das ganze Haus und alle Eigentümer für ein Darlehen haften, wollen die den Schaden (denke daran, dass es deutlich schwerer ist, das einem potentiellen erben oder Käufer zu erklären) auch abgegolten.

Wenn sich der Anteil der anderen Eigentümer an dem Haus durch den Anbau mindert (also neu aufgeteilt wird), muss auch das abgegolten werden.

Die Bescheinigung des Energieberaters ist so ausgestellt, dass die WEG gemeinsam auftritt und auch alle allem zustimmen und alles unterschreiben müssen. Ihr müsst aber erst mal herausfinden, was gewollt und ob das mit den  anderen Eigentümern umsetzbar ist.

Antwort
von Franzl0503, 18

Ich baue:

WEG ist die amtl. Abkürzung für Wohnungseigentumsgesetz.

Das Grundstück ist somit in Eigentumswohnungen aufzuteilen und nur dein Wohnungseigentum ist mit der Grundschuld als Sicherheit für das KFW-Darlehen zu belasten.

Stirbt der Wohnungseigentümer haften seine Erben persönlich und das Wohnungseigentum "dinglich" unverändert weiter.

Antwort
von Privatier59, 45

Ist der Darlehensvertrag denn unterschrieben? Ich kann mir nicht vorstellen, daß die anderen Wohnungseigentümer für eine Baumaßnahme in die Haftung gehen möchten die nur einem von Ihnen einen Vorteil bringt.

Kommentar von ichbaue ,

Also der Vertrag ist noch nicht unterschrieben, was alles noch komplizierter macht ist, dass die restlichen Eigentümer Familienangehörige sind.

Kommentar von HilfeHilfe ,

um so schlimmer...

Antwort
von HilfeHilfe, 49

das ist ja toll :-) ich liebe es eine fundierte beratung zu erhalten die für die katz ist.

Du solltest hierzu deine Bank fragen , die sollten sich mit haftungdfragen auskennen. Ich bezweifle das die WEG deine Kfw Darlehen unterschrieben. Falls ja sind sie ein wenig naivvvvvvvvvvvvvvv

Kommentar von ichbaue ,

Ja ich liebe auch die Beratung von unserem Berater und dieser ist gleichzeitig unser Statiker, dies war definitiv die falsche Wahl

Kommentar von wfwbinder ,

Kreditberatung vom Statiker. Danke für den Tipp, wenn mir das nächste Mal die Schulter schmerzt, werde ich den Bäcker fragen.

Kommentar von HilfeHilfe ,

hmmm warum nicht den metzger

Kommentar von wfwbinder ,

Beim Bäcker könnte ich auf Wärmebehandlung hoffen, der Metzger würde vermutlich amputieren.

Kommentar von HilfeHilfe ,

mein kollege pflegt imemr zu sagen wenn er einen arztermin hat ; " ich gehe zu meinem metzger"^^ der scheindet wohl ganz gerne...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community