Frage von FlanelTiger, 74

Kaum Aussicht, trotzdem Umzugskosten in Steuererklärung angeben?

Hi,

obwohl ich aus beruflichen Gründen umgezogen bin, werde ich wohl die Voraussetzungen wahrscheinlich nicht erfüllen, die zu einer Anerkennung führen. Ich frage mich, ob ich nicht trotzdem meine Kosten angeben sollte und einfach schaue, was das Finanzamt macht (angeben würde ich die Marklergebühr sowie Kostenpauschale bei den Werbungskosten).

Spricht irgendwas dagegen? Kann man grundsätzlich so vorgehen, "das Finanzamt lehnt es schlimmstenfalls ab"?

lg FlanelTiger

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo FlanelTiger,

Schau mal bitte hier:
Steuererklärung Steuerrecht

Antwort
von WosIsLos, 54

Solange die Angaben wahrheitsgemäß sind, kannst du angeben, was du willst.

Vielleicht kannst du ja mit zusätzlicher erheblicher Zeitersparnis beim Arbeitsweg argumentieren.

Kommentar von FlanelTiger ,

danke für den Tipp... wie oder wo kann man in der Steuererklärung deratiger Argumente angeben?

Kommentar von Snooopy155 ,

Wenn Du Deine Steuererklärung noch in Papierform erstellst kannst Du die Argumente z.B. bei der Zeile angeben, wo Du die Kosten geltend machst. Eine andere Möglichkeit hast Du, wenn Du Erklärung noch persönlich einreichst - dann kann man es auch dem Sachbearbeiter bei der Abgabe nennen. Oder einfach warten, falls eine Ablehnung kommt, dann Einspruch mit der Begründung erheben.

Antwort
von EnnoWarMal, 51

Was genau meinst du mit "Voraussetzungen"?

Kommentar von FlanelTiger ,

zeitersparnis zur Arbeitsstätte liegt drunter...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community