Frage von schoenth,

kapitalsteuer in deutschland

ich bin suedtiroler und abreite seit einiger zeit in Deutschland, wo ich auch meinen Wohnsitz habe, habe in suedtirol auch einen Wohnsitz und ein Bankkonto, da ich natürlich laufende Rechnungen in Italien begleichen muss. Muss ich meine Zinserträge melden und dafür auch in Deutschland Steuern bezahlen obwohl ich italienischer Staatsbuerger bin?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von SBerater,

dem dt. Steuersystem ist deine Staatsbürgerschaft egal. Entscheidend ist dein gewöhnlicher Aufenthalt. Nach deiner Beschreibung lebst du hier und bist unbeschränkt steuerpflichtig hier?

Die Kapitalerträge in I musst du ggf. nach ital. Recht besteuern, dann zusätzlich hier unter Beachtung des DBA Deutschland-Italien.

Übrigens: wieso benötigst du ein Konto in Italien, um dort Rechnungen zahlen zu können? In der EU gibt es Sepa und damit dürfte es kostenmässig wie auch logistisch egal sein, wo du dein Konto hast.

Antwort
von gammoncrack,

Du musst, da Du hier steuerpflichtig bist, das auch hier versteuern:

Guck mal 9.3.

http://formulare.bmf.gv.at/service/formulare/inter-Steuern/pdfd/2009/E1.pdf

@ Enno!

Falls ich hier falsch liege: Mach mich einfach platt, weil ich in Deinen Gefilden gefischt habe.

Kommentar von EnnoBecker ,

Man kann hier nicht eindeutig sagen, wo die Zinsen zu besteuern sind, weil eine Angabe des Fragestellers fehlt: Nämlich ob er in Italien ebenfalls einen Wohnsitz hat und falls ja, wo er ansässig im Sinne des DBA ist.

Ich greife dies in einer eigenen Antwort auf.

Antwort
von EnnoBecker,

Wie ich in einem Kommentar schon ausführte:

Man kann hier nicht eindeutig sagen, wo die Zinsen zu besteuern sind, weil eine Angabe fehlt: Nämlich ob du in Italien ebenfalls einen Wohnsitz hat und falls ja, wo er ansässig im Sinne des DBA ist.

Von einem Wohnsitz in Italien gehe ich deswegen aus:

in Deutschland, wo ich auch meinen Wohnsitz habe

Sollte die Annahme falsch sein, ist auch das falsch, was jetzt folgt.

Ich gehe auch davon aus, dass du in Italien ansässig im Sinne des DBA bist, du also dort den Mittelpunkt deiner Lebensinteressen hast.

In diesem Fall bestimmt Artikel 11 (2) des DBA, dass Zinsen auch in Deutschland nach deutschem Recht besteuert werden. Die Steuer darf aber 10%des Bruttobetrags der Zinsen nicht übersteigen.

Da das deutsche Recht aber für Zinsen einen abgeltenden Steuersatz von 25% vorsieht und in dieser Höhe Kapitalertragsteuer einbehält, musst du der Bank eine Ansässigkeitsbescheinigung vorlegen, die dir dein italienisches Finanzamt ausstellt. Dann darf die Bank nur die 10% abziehen.

Italien wird dann diese Zinsen ebenfalls besteuern, die deutsche Steuer aber auf die italienische Steuer anrechnen (Art. 24 (2) Bu. a) DBA - mit Einschränkungen durch das italienische Recht).

Ob du italienischer Staatbsbürger bist oder Klingone, Marsmensch oder Pygmäe, ist dem Steuerrecht wurscht.

Kommentar von Meandor ,

Hmm, ist ein Klingone eine natürliche Person? Er ist ja kein lebender Mensch...

Kommentar von EnnoBecker ,

Und wo steht, dass es eine natürliche Person oder ein Mensch sein muss?

Kommentar von Meandor ,

Sind wir nicht mehr in der Einkommensteuer?

§ 1 Abs. 1 EStG: Natürliche Personen, blablabla...

Kommentar von EnnoBecker ,

Welchen Teil willst du damit erschlagen?

Natürliche oder Person?

Zu "natürliche": --> § 1 (1) 1 KstG iVm § 8 (1) 1 KStG iVm EStG

Zu "Person": Sind Klingonen Personen?

Kommentar von Meandor ,

Genau um das Person ging es mir. Ich hab im Hinterkopf das die natürliche Person als "jeder lebende Mensch ab Vollendung der Geburt" definiert wird. Mein BGB schweigt sich aber darüber aus. Das erzählt mir nur was von der Rechtsfähigkeit.

Dann unterliegt der Klingone zwar der Steuerpflicht, aber da er zumindest nach § 1 BGB noch nicht rechtsfähig ist, bräuchten wir dann ein Alienrechtsfähigkeitsgesetz, denn sonst braucht er für Deutschland einen gesetzlichen Vertreter.

Kommentar von EnnoBecker ,

Ich denke mal, wenn es soweit ist, wird man entweder die Gesetze entsprechend anpassen oder durch Rechtsprechung entsprechend auslegen. Ich jedenfalls würde mich wundern, wenn man Aliens nicht der Besteuerung unterwirft nur wegen ihrer Herkunft.

Dies würde ja bereits heute dem AGG widersprechen.

Wobei, wie man sieht, liegt ja schon seit einiger Zeit ein Klingonenschiff am Messedamm in Berlin.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/42/ICC_Berlin_pixelquelle....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community