Frage von Netengel, 10

Kann/darf das Finanzamt eingetragene Lebenspartner beim Lohnsteuerjahresausgleich zusammenlegen?

Wir sind dadurch finanziell schlechter gestellt... Ist das gesetzlich abgesichert?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Kevin1905, 7

Einen Lohnsteuerjahresausgleich kann nur der Arbeitgeber vornehmen.

Unlängst hat das BVerfG die steuerliche Ungleichbehandlung von Ehepaaren und eingetragenen Lebenspartnern als verfassungswidrig verworfen. Demnach dürfen sich eingetragene Lebenspartner zusammen veranlagen lassen.

http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2013/06/2013-06-12-einkommenste...

Antwort
von JoachimWalter, 6

Einen Lohnsteuerjahresausgleich gibt es (nicht mehr ) beim Finanzamt. Das heißt Einkommensteuererklärung . Ehepaare und auch eingetragene Lebenspartnerschaften können selbst entscheiden ob Zusammenveranlagung oder getrennte Veranlagung (ankreuzen auf Seite 1 der Erklärung ) beantragt wird . Durch das Ehegattensplitting bei der Zusammenveranlagung ist normalerweise die Zusammenveranlagung günstiger. Aber bei Sonderfälle könnte auch eine getrennte Veranlagung besser sein. Man kann das jedes Jahr neu entscheiden. Tip: Steuerberater um Rat und Berechnung fragen.

Antwort
von Meandor, 4

Inzwischen ist es durchgeklagt, dass auch Lebenspartner Anspruch auf Zusammenveranlagung haben. Seit diesem Jahr heißt das, dass sie weiter Einzelveranlagung beantragen können oder die Zusammenveranlagung. Dort haben Sie ein Wahlrecht wie Ehegatten auch.

Antwort
von Gaenseliesel, 4

Scheinbar habt ihr nur ungünstige Steuerklassen ! K.

Kommentar von EnnoBecker ,

Woher weißt du, ob sie überhaupt welche haben?

Im Übrigen können sie nur die 1, die 2 oder die 6 haben - ohne Wahlmöglichkeit.

Kommentar von Gaenseliesel ,

Hi, das entnehme ich der Frage ! Weshalb sollten die Zwei die St.Kl. nicht wählen können ? Sie dürfen genau wie Ehepaare wählen 3/5 oder 4/4 oder 4/4 mit Faktor oder in der 1 bleiben !
Gruss K. Nicht ? Wo steht das denn ?

Kommentar von Gaenseliesel ,
Kommentar von TopJob ,

Ich glaube genau das ist das, was der Engel wissen wollte. Die rein eingetragene Lebenspartnerschaft berechtigt meines Wissens nach hoch offiziell noch nicht die gemeinschaftliche Veranlagung (also nutzung Steuerklassen III, IV, V). Jedoch gibt es hier (entstanden aus den gleichgeschlechtlichen Partnerschaften) die Möglichkeit Einspruch einzulegen: Siehe auch:

http://www.stb-web.de/news/article.php/id/5083

Kommentar von Gaenseliesel ,

ah !!!!! Genau, dieser Link macht die Sache rund ! Danke TobJob für die zielführende Recherche !

Wieder ein Stück wertvolles Wissen mehr ! ;-)))

Somit konnte dem Engel doch noch geholfen werden ! Gruß ! K.

Mich irritierte nur die Aussage von EB :

Im Übrigen können sie nur die 1, die 2 oder die 6 haben - ohne Wahlmöglichkeit.

Antwort
von EnnoBecker, 4

Verstehe die Frage nicht. Den Lohnsteuerjahresausgleich macht der Arbeitgeber, nicht das Finanzamt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community