Frage von ulalla, 8

Kann nicht mehr Vollzeig arbeiten, Chef möchte es aber

Hallo, ich hoffe, hier kann mir jemand weiterhelfen. Ich bin seit letztes Jahr im Februar wegen psychosomatischen Problemen krankgeschrieben. Ich habe eine Schwerbehinderung von 30 Grad und bin gleichgestellt auf 50 Grad. Ich wollte in meiner Firma (kleine Firma mit 10 Angestellten) meine Arbeitszeit verkürzen und nur noch halbtags arbeiten. Wir haben auch noch weitere Angestellte, die in Teilzeit arbeiten. Mein Chef weigert sich jedoch und möchte, dass ich wieder voll in die Firma zurückkehre. Allerdings auch nicht mehr an meinen Arbeitsplatz, sondern ich müsste andere Arbeiten verrichten. Meine Frage: Darf er mir die Halbtagsstelle verweigern? Und wenn ja und ich nicht mehr voll arbeiten kann, muss ich dann kündigen oder er? Ich hoffe, dass ich hier Hilfe bekomme

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo ulalla,

Schau mal bitte hier:
arbeitsrecht arbeitgeber

Antwort
von Primus, 7

Vorausgesetzt, das Unternehmen hat mindestens 15 Mitarbeiter, dann haben Arbeitnehmer grundsätzlich einen Anspruch auf die Reduktion ihrer Arbeitszeit. Das ergibt sich aus dem Teilzeit- und Befristungsgesetz.

Allerdings müssen Arbeitgeber diesem Anspruch nicht in jedem Fall stattgeben: Stehen "dringende betriebliche Erfordernisse" der Bitte des Mitarbeiters im Wege, darf der Arbeitgeber Teilzeitarbeit verweigern.

Das ist etwa dann der Fall, wenn dadurch Organisation, Arbeitsablauf oder die Sicherheit des Betriebes wesentlich beeinträchtigt oder unverhältnismäßige Kosten verursacht werden.

Kommentar von imager761 ,

Lesen hilft: "kleine Firma mit 10 Angestellten" bedeutet: Kein Teilzeitanspruch :-)

Kommentar von Primus ,

Gelesen habe ich schon richtig, aber falsch formuliert.

Nur unter den Voraussetzungen dass das Unternehmen mindestens 15 Mitarbeiter hat...........

So besser? ;-)

Antwort
von Tina34, 7

es ist ganz einfach - dein Chef kann dich nicht kündigen, da bräuchte er eine Zustimmung des Integrationsamtes. Da die Firma weniger als 10 Mitarbeiter hat ist das die beste Möglichkeit dich los zu werden. Entweder du arbeitest voll (da du ja nicht mehr krank geschrieben bist!) oder aber dir bleibt nichts als selber zu kündigen. Das ist das Beste was im dann passieren kann.

Zwingen kannst du ihn nicht, selber kündigen bringt dich in Probleme......

Antwort
von ASS09, 6

Voraussetzung für den Anspruch auf Teilzeitarbeit ist zum einen,dass das Arbeitsverhältnis länger als sechs Monate bestanden hat,und zum anderen der Arbeitgeber in der Regel mehr als 15 Arbeitnehmer beschäftigt,wobei Auszubildende in diesem Fall nicht mitzählen.

Da der zweite Punkt offensichtlich nicht erfüllt wird,entfällt der grundsätzliche Anspruch auf Teilzeit.

Eine deinem Wunsch entsprechende Regelung wäre nur im beiderseitigen Einvernehmen mit der Zustimmung des Arbeitgebers möglich.

Antwort
von imager761, 4
Darf er mir die Halbtagsstelle verweigern?

Ja: Gem. § 8 Abs. 7 TzBfG sind deine Anspruchsvorausetzungen auf Teilzeit nicht gegeben :-(

G imager761

Antwort
von Sitaara77, 6

hm kündigen kann er dich ja nicht, weil ja für Arbeiter mit Beeinträchtigungen andere Rechte gelten, aber er muss glaub ich die Halbtagsstelle nicht genehmigen, also müsstest du kündigen (was dir aber auch Probleme nach sich zieht).

Möchtest du wegen deiner Krankheit nicht mehr voll arbeiten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community