Frage von pinunse,

Kann mir bitte jemand die Rentenhypothek der Hannoverschen Leben erklären?

Kann mir bitte jemand die Rentenhypothek der Hannoverschen Leben erklären? http://baufinanzierung.hannoversche-leben.de/partner/manhannoverscheleben/produk...=LGnGQ3hZmJBhxhqckmpJGQpJ4p4Wj1hp1ghyTL0jBfFzxGRQQ7Mx!-943753823?bannerid=none&referer=none&coop=none Versteh ich es richtig, dass das keine Finanzierungsmöglichkeit ist, mit deren Hilfe man eine Immobilie kaufen kann, sondern, dass man eine Rente bekommt dafür, dass man sein abbezahltes Haus dem Anbieter überlässt? Ich verstehe die Formulierung auf der Homepage leider nicht so richtig....

Antwort
von Privatier59,

Wie bei Werbung üblich wird da viel warme Luft abgelassen: Es geht nur um ein Immobiliendarlehen das zu anderen Konditionen gewährt wird als üblich: Keine feste Tilgung, keine Absicherung durch Risikolebensversicherung und keine Ablehnung des Darlehensnehmers aus Altersgründen. Das Ganze soll erkennbar nicht dem Immobilienerwerb dienen sondern dem Eigentümer einer schuldenfreien Immoblie Liquidität verschaffen.

Von Überlassung des Hauses steht da aber nichts. Was Du da meinst wird von einigen Banken angeboten, nämlich der Verkauf des Hauses an den Anbieter, der dann im Gegenzug lebenslanges Wohnrecht und eine Rentenzahlung gewährt. Dieses Modell ist in Deutschland nie so recht populär geworden weil zwischen den Kaufpreiserwartungen der Eigentümer und der Höhe der Angebote Welten lagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten