Frage von Durchstarter, 297

Kann man sofort nach Abschluss, eine Rechtsschutzversicherung in Anspruch nehmen?

Kann ich eine Rechtsschutzversicherung sofort nach Abschluss in Anspruch nehmen? Also angenommen, ich sehe schon, dass da ein Problem auf mich zukommt, schließe die Versicherung ab und eine Woche später sage ich dann, dass ich sie jetzt in Anspruch nehmen will?

Manche Versicherungen haben doch eine First zwischen Abschluss und erster Möglicher Inanspruchnahme. Ist dies hier auch so?

Antwort
von Cibek, 297

dein Vertrag gibt Auskunft- das mußt Du leider selber rauslesen-das kann hier keiner wissen-jede Versicherung handelt das anders!

Kommentar von Candlejack ,

da gehe ich eher mit der Antwort von Niklaus. RS ist inzwischen ein recht stansardisiertes Geschäft. Bis auf wenige Ausnahmen haben da alle die gleichen Wartezeiten.

Antwort
von Privatier59, 281

Wenn der Streit vorher entstanden ist wird keine Rechtsschutzversicherung auch nur einen Cent zahlen. Es ist im übrigen auch ein beliebter Streitpunkt im Schadensfalle wann ein Streit entstanden ist. Der entsteht nämlich oftmals schon lange vor der ersten gerichtlichen Maßnahme und man sollte sich nicht der Illusion hingeben, dass die Rechtsschutzversicherung so was schon nicht bemerken wird.

Antwort
von alfalfa, 256

Ich zitiere mal dem § 2.4 aus den Musterbedingungen für Rechtschutzversicherungen (ARB 2012 vom GDV). Da steht:

"Sie haben Anspruch auf Versicherungsschutz, wenn ein Versicherungsfall eingetreten ist. Diesen Anspruch haben Sie aber nur, wenn der Versicherungsfall nach Beginn des Versicherungsschutzes und vor dessen Ende eingetreten ist."

Dreh- und Angelpunkt ist, wann der Versicherungsfall eingetreten ist. Anders formuliert, wann die erste Interaktion war, die Auslöser des Versicherungsfalls war. Ein fiktives Beispiel zur Verdeutlichung:

Ich habe 2008 ein Haus verkauft. 2010 schließe ich eine Rechtschutzversicherung ab. 2013 kommt der Käufer auf die Idee mich auf einen versteckten Mangel zu verklagen (ob das zulässig ist, verjährt ist etc. sei mal dahingestellt und irrelevant).

In dem Fall habe ich keinen Anspruch auf Rechtschutz, da bereits 2008 mit dem Verkauf der Immobilie der Versicherungsfall entstanden sein kann.

Nun etwas klarer?

Antwort
von Niklaus, 224

Es gibt natürlich Wartezeiten.

Die dreimonatige Wartezeit gilt für die Leistungsarten

  • Arbeitsrechtsschutz
  • Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz
  • Vertragsrechtsschutz
  • Steuer-Rechtsschutz
  • Sozialgerichts-Rechtsschutz
  • Verwaltungsrechtsschutz in Verkehrssachen,
Kommentar von alfalfa ,

D.H. In Ergänzung dazu:

Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit:

Die folgenden Bereiche der Rechtsschutzversicherung sind ohne Wartezeiten: Schadenersatz-Rechtsschutz Rechtsschutzversicherung im Vertrags- und Sachenrecht Bereiche vom Steuer-Rechtsschutz Rechtsschutz für Opfer von Gewaltstraftaten Bereiche vom Sozial-Rechtsschutz Beratungs-Rechtsschutz Verwaltungsrechtsschutz in Verkehrssachen Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz Straf-Rechtsschutz Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutzversicherung Rechtsschutzversichrung für Datenschutz

3 Monate Arbeitsrechtsschutz Verwaltungsrechtsschutz vor Gerichten Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz

12 Monate Eine zwölfmonatige Wartezeit gibt es lediglich bei dem Rechtsschutz in Unterhaltssachen. Dabei geht es meistens um Unterhaltspflichten des ehemaligen Partners nach einer Scheidung oder Trennung.

36 Monate Eine dreijährige Wartezeit gilt für den Rechtsschutz in Ehesachen. Bevor man Kosten für Rechtsangelegenheiten aufgrund einer Scheidung oder Trennung von der Rechtsschutzversicherung in Anspruch nehmen kann, muss man die vertraglich vereinbarte Frist abwarten.

Antwort
von superfresh12, 149

Hallo Durchstarter,

In der Regel musst du 3 Monate warten bis du die Rechtsschutzversicherung in Anspruch nehmen kannst. Die Idee dahinter ist, dass eine Versicherung dich vor zukünftigen Streitigkeiten schützt und nicht für aktuelle Streitigkeiten aufzukommen hat. Sonst würden zu Viele wenn es einen Streit gibt, einfach eine Rechtsschutzversicherung abschliessen, die sich um das Problem kümmert. Für die Versicherung würde sich das auf lange Sicht nicht lohnen. Ich hab viele Infos über Rechtsschutzversicherungen von dieser Seite:

[...] Werbung vom Suppor gelöscht

Kommentar von ffsupport ,

Liebe/r superfresh12,

Fragen und Antworten dürfen auf finanzfrage.net nicht dazu genutzt werden, eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten. Die Werbung in Deinem Beitrag wurde daher entfernt.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.finanzfrage.net/policy. Die Beiträge werden sonst gelöscht und Dein Account zeitlich gesperrt.

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Herzliche Grüße

Ria vom finanzfrage.net-Support

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten