Frage von annemie12, 1

Kann man mit Pflege-Bahr wirklich im Alter profitieren?

Lohnt es sich für junge Leute den Pflege-Bahr abzuschließen? Wieviel muss man selbst einzahlen, damit später auch ein gewisser Betrag rauskommt. Was, wenn man selbst in jüngeren Jahren Pflegefall wird und noch nicht so lange eingezahlt hat?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Primus, 1

Diese Art der Versicherung zahlt in Abhängigkeit von der Pflegestufe im Pflegefall einen festgelegten Tagessatz und ergänzt damit die Leistungen aus der Pflichtversicherung.

"Pflege-Bahr" wird als wichtiger Schritt bewertet. "Er soll deutlich machen, dass wirklich jeder vorsorgen sollte.

Profitieren werden von dem staatlichen Geld insbesondere junge Menschen. Denn wie bei jeder kapitalgedeckten Versicherung sind die Beiträge umso günstiger, je früher man sich absichert. Junge Menschen erhalten bereits für die zehn Euro Mindestbeitrag eine zusätzliche Absicherung, die fünf Euro Zulage macht bei ihnen dann ein Drittel des Gesamtbeitrags aus."

Quelle:https://www.allianzdeutschland.de/news/news-2013/05-06-13-im-land-der-erfahrenen-sorglosen-und-verdraenger/

Kommentar von barmer ,

Toll, wie man für "paste and copy" aus einer Regierungs-Werbung hier Punkte sammeln kann.

Nein,für junge und gesunde ist der Pflege-Bahr viel zu teuer und sie erhalten deutlich bessere Leistungen mit einer ungeförderten Pflegetagegeldversicherung.

Antwort
von Kevin1905, 1

Man kriegt nichts raus, es ist eine reine Risikoversicherung.

Die Pflege-Bahr ist m.M.n. ein Notnagel bzw. eine Ergänzung, für jene die aufgrund ihres Gesundheitszustandes kein Pflegetagegeld mehr bekommen bzw. aufgrund fortgeschrittenen Alters sehr hohe Beiträge zahlen müssten.

Ein klassisches Pflegetagegeld ist flexibler und meist auch lohnender was die Leistungen angeht. Auch sind die Bedingungen weniger restriktiv.

Antwort
von billy, 1

" Lohnt es sich für junge Leute den Pflege-Bahr abzuschließen? " Die Frage ob sich eine Entscheidung für einen bestimmten Vertrag lohnt, oder nicht lohnt wird jeder anders beantworten und ist so individuell wie das Leben. " Wieviel muss man selbst einzahlen, damit später auch ein gewisser Betrag rauskommt. " Man muss schon eine gewisse Summe ansparen, damit ein gewisser Betrag heraus kommt. " Was, wenn man selbst in jüngeren Jahren Pflegefall wird und noch nicht so lange eingezahlt hat? " Dann gibt es entsprechend weniger Leistungen aus der Versicherung. - ganz klar oder nicht ?

Kommentar von barmer ,

Was solle diese Floskeln ? Pflege-Bahr ist keine Sparkasse, bei der man mehr erhält, wenn man länger eingezahlt hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten