Frage von buecherwurm, 18

Kann man Lebensversicherung beleihen - Empfehlung? Direkt auf Lebensversicherer zugehen?

Wenn man eine Lebensversicherung hat und diese bereits über 20 Jahre bespart hat und nun einen finanziellen Engpass hat, was würdet Ihr raten? Direkt auf den Versicherer zugehen und versuchen einen Vorschuß oder Kredit auf den vertrag zu bekommen? Ist das üblich. Auflösen ist ja die ungünstigste Variante!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 15

Um es endgültig zu entscheiden, müßte man alle Daten haben, aber es dürfte schon richtig sein, kündigen wäre vermutlich die schlechteste Lösung. kann aber auch eine Frage sein, ob der Engpass vorübergehend ist, oder auf Dauer.

Man kann:

  1. Kredit bei der HAusbank holen und die Versicherung abtreten

  2. Policedarlehn bei der Versicherung holen.

Aber man sollte auch Gegenrechnen:

Die Verzinsung der LV liegt bei unter 2 %. Der Kreditzins wird 4 %, oder mehr sein.

20.000,- Euro bringen in den nächsten 10 Jahren bei der LV (ohne Zinsenszins) gerade mal 4.000,- Euro.

Für den Kredit muss man pro Jahr 800,- zahlen, wären 8.000,-. Was verliert man bei Kündigung?

Lohnt es sich ggf. über die Gesamtstrategie nachzudenken, wenn man zwar nciht das ganze Geld braucht, aber ggf. günstiger Anlegen kann udn die Absicherung über eine billige Risiko-LV macht.

OK, war jetzt mehr als gefragt, aber so eine Entscheidung braucht umfassende Infos.

Antwort
von Primus, 9

Lies Dir mal folgenden Artikel durch, der Einiges dazu erklärt:

http://www.finanztip.de/lebensversicherung-beleihen/

Antwort
von habub, 11

Wie hier schon geschrieben wurde ist eine vorzeitige Auflösung einer Lebensversicherung ein sehr schlechter Weg. Ich würde mich mal beim Anbieter der LV informieren was in diesem Fall möglich wäre. Eine Alternative könnte auch das beleihen der LV über spezielle Anbieter sein wie man dort nachlesen kann: http://www.lebensversicherungbeleihen.org

Antwort
von barmer, 6

Ja, die Möglichkeit gibt es und die hat den Vorteil, dass man auch zurückzahlen kann und die LV normal weiterläuft. Welche Konditionen hier im Niedrigzinsumfeld gelten, weiß ich nicht. Direkt fragen !

Eine Kündigung ist die schlechteste Lösung, zumal das ja eine LV mit hohen Garantiezinsen und steuerfreier Auszahlung ist !

Viel Glück

Barmer

Antwort
von mig112, 6

Ein Policendarlehen ist ein probates Mittel um kurz-/mittelfristige Engpässe zu überbrücken. Selbstverständlich gehst du direkt auf den Versicherer zu und lässt dir die Konditionen mitteilen!

Neben taggenauer Zinsabrechnung und Gebührenfreiheit des Darlehens läuft die Police bis zum Ablauf verzinslich weiter.

Gegen die Aussage wfwbinders, die Verzinsung deiner Police läge bei 2% verwehre ich mich, da überhaupt nicht genug diesbezügliche Informationen vorliegen.

Ein besonderer Vorteil des Lebensversicherungsdarlehens liegt schlicht darin, dass du deine Bank nicht über deinen aktuellen Engpass informieren musst!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community