Frage von bvbvbv, 6

Kann man ins europäische Ausland verziehen und in Deutschland privat krankenversichert bleiben?

Wäre sowas denkbar/machbar?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von barmer, 3

Hallo, das ist eine vielschichtige Sache.

Zunächst mal gibt es in praktisch jedem europäischen Land eine Versicherungspflicht für Residenten bzw. dort Arbeitende im gesetzlichen System. Die Details sind verschieden, die seltenen Ausnahmen auch.

Es besteht aber, wenn Geld keine Rolle spielt, die Möglichkeit, die PKV als Doppelversicherung fortzuführen. Ob die deutsche PKV das macht, hängt auch davon ab, um welches Land es sich handelt. Für die EU und den EWR ist es geregelt, bei anderen Ländern muss man verhandeln.

In der Praxis wird es meist akzeptiert, wenn weiterhin ein deutsches Konto und eine deutsche Zustelladresse vorhanden sind.

Viel Glück

Barmer

Kommentar von alfalfa ,

Frage: Warum keine große Anwartschaft. Voll PKV gibt doch keinen Sinn, oder? Und Voll PKV kann ich auch bei einigen Gesellschaften auf Auslands PKV switchen. Ich kann mich sogar vierfach absichern. Das Extrem was ich gesehen habe war KSK, NHS, Reise PKV und Auslands PKV sowie große Anwartschaft. Grell, aber für ein Appel und Ei mit realem Anwendungsgrund.

Antwort
von alfalfa, 5

Nun. Das muss man differenziert beantworten. Generell ist man verpflichtet, sich in dem Land abzusichern, in dem man lebt. In der PKV kommt es auf die Bedingungen an, ob und wie lange geleistet wird. Selbstverständlich kannst Du einen Vertrag bedienen, der ggfs nichts leistet. Empfehlenswerter wäre jedoch auf eine grosse Anwartschaft umzustellen. Sowohl Altersrückstellungen, Gesundheitszustand und versicherungstechnisches Alter blieben erhalten. Im Fall einer Rückkehr würdest Du dann den Vertrag wieder aufleben lassen - mit vollen Leistungen.

Antwort
von Underfrange, 5

Ja, denkbar ist so etwas. Allerdings regeln das die Bedingungen der einzelnen Gesellschaften sehr genau. Meistens muss der Hauptwohnsitz in Deutschland sein. Zudem wird die Dauer meistens auf 6 Monate oder 2 Jahre begrenzt. Aus meiner Sicht wird ein kompletter Umzug (ohne Hauptwohnsitz und Bankverbindung in Deutschland) bestenfalls für einige Zeit funktionieren.

Antwort
von Primus, 5

Hier habe ich eine gute Information zu Deiner Frage gefunden, die Dir einiges dazu erklärt:

http://www.dvka.de/oeffentlicheSeiten/pdf-Dateien/MerkblattRentner/Merkblatt_Ren...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten