Frage von Frustre, 53

Kann man ein Darlehen nach einem sogenannten Pfandtausch (Übertragung des Darlehens vom alten auf ein neues Grundstück) nach 10-jähriger Laufzeit kündigen?

Ich meine eine Kündigungsmöglichkeit, bei welcher die Bank keine Vorfälligkeitsentschädigung beanspruchen kann. Das getauschte Darlehn wurde 2010 abgeschlossen und in 2016 von einem Grundstück auf ein anderes Grundstück getauscht. Sämtliche Vertragskonditionen sind aber beibehalten worden. Es handelt sich dabei also nur um einen Objektwechsel.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Hillermann, 47

Hallo, der Pfandtausch ist von der Darlehenslaufzeit unabhängig.

Wenn Sie ein Darlehen mit einer Laufzeit von 15 oder 20 Jahren haben können Sie nach BGB 489 nach 10 Jahren mit einer Kündigungsfrist von 6 Monaten kündigen.

Es zählt bei den 10 Jahren das Datum der Vollauszahlung!

Antwort
von Franzl0503, 40

Frustre:

Vorausgesetzt, dass die Darlehensbedingungen mit Ausnahme des Pfandobjekts (= das mit der Bankgrundschuld belastete Grundstück) unverändert blieben, insbesondere keine Änderung der ursprüngl. vereinbarten Festschreibungsfrist und des Sollzinses erfolgte, steht dir als  Darlehensnehmer das Kündigungsrecht nach Massgabe des § 489  I, 2 BGB zu und zwar vorfälligkeits-entschädigungs-frei..

Empfehlung:

Achte auf die Einhaltung der Kündigungsfrist, die Schriftform und die Rückforderung der Objektunterlagen.

Sobald du die Löschungsbewilligung der Bank in Händen hälst, beantrage auch die Löchung im Grundbuch; schiebe die Bereinigung des Grundbuchs nicht auf die lange Bank.

Es bedarf der Beglaubigung deiner Unterschrift durch einen Notar (in Hessen auch durch das Ortsgericht zulässig).

Kommentar von LittleArrow ,

Sobald du die Löschungsbewilligung der Bank in Händen hälst, beantrage
auch die Löchung im Grundbuch; schiebe die Bereinigung des Grundbuchs
nicht auf die lange Bank.

Warum nicht noch einige Jahre warten? Wird die Löschungsbewilligung nach x Jahren denn ungültig?

Kommentar von Franzl0503 ,

LittleArrow:

Vergl. meine Antwort auf die
Frage

von

Matrix,

27.07.2012

Löschungebewilligung incl. deines Kommentars.

Das Thema ist, wie die Fragen in diesem Forum zeigen,  aktueller denn je.

Mit der Löschungsbewilligung kann der Eigentümer nur löschen lassen, über das Recht anderweitig verfügen kann er nicht.

Warum sollte er mit der "Entrümpelung des Grundbuchs" noch Jahre warten?

Gruß Franzl

Kommentar von LittleArrow ,

Franzl0503, ich bewundere Dein Gedächtnis:-)

Und danke Dir für die ermunternden Worte. So, jetzt muss ich aber den Müll raustragen;-)

Antwort
von billy, 40

Am einfachsten wäre wohl bei der Bank die das Darlehen gewährt eine Auskunft zu bekommen. 

Kommentar von Frustre ,

Ich bin von der Bank nur einseitig informiert worden. Nach Verkauf meiner Immobilie sollte ich das Darlehn mit einer sehr hohen Vorfälligkeitsentschädigung zurückzahlen. Die Möglichkeit eines Pfandtauschs kannte ich nicht einmal und habe dies erst durch Recherche herausgefunden. Danach hat die Bank alles daran gesetzt den Pfandtausch zu verhindern. Nur durch massive Beschwerden hat man sich widerwillig darauf eingelassen. Das Darlehn wurde dann unverändert von der einen Immobilie auf unser neues Grundstück übertragen. Es kam also nicht zu irgendwelchen Veränderungen im Darlehnsvertrag, so daß ich jetzt davon ausgehe, daß eine Kündigung nach 10-jähriger Laufzeit möglich sein dürfte.

Zu dem Vorschlag, die Bank zu fragen, kann ich sagen, dass ich mich durch diese arglistig getäuscht fühle und auch überlege dies in einem Rechtsstreit auszutragen.

Es ist unglaubllich, dass man sich als Verbraucher einer solchen Geschäftskultur aussetzen muss.!

Antwort
von Giszmo, 18

Die Antwort ist klar: NEIN.

Es gibt für Dich keine Kündigungsmöglichkeit. Alle hier abweichend gegebenen Antworten sind falsch. Frag die Bank oder einen Anwalt, der sich damit auskennt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community