Frage von tiroler, 27

Kann man den Fälligkeitstermin für Versicherungen bei jährlicher Zahlung selber bestimmen?

Wenn man 1x jährlich bezahlt, kommt die Versicherung doch billiger -zb. beim Auto. Wenn man nun alle Versicherungen 1 x jähr. bezahlt, ist das ziemlich viel auf einmal. Da ich Weihnachtsgeld erhalte, frage ich mich, ob ich das so machen kann, daß alle Versicherungen zum 15.12. für 1 Jahr bezahlt werden. Ginge das? Oder ist der Fälligkeitstermin bei jährl. Zahlung immer der Januar jeden Jahres?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gammoncrack, 27

Du kannst die Hauptfälligkeit (HF) und die Zahlweise (ZW) Deiner Verträge individuell festlegen.

Bei der Autoversicherung solltest Du allerdings berücksichtigen, dass die HF auch die Anwendung eines neuen (besseren oder schlechteren) SFR und neuer Regional- und Typklassen steuert.

Wenn Du die HF bei der Autoversicherung auf den 15.12. bei jährlicher ZW legst, würde bei schadenfreiem Verlauf erst zum 15.12. eines Jahres der bessere SFR angewandt, bei 1/4-jährlicher ZW aber schon zum 15.3. (erste Fälligkeit im neuen Jahr).

Deswegen ist es dort meistens sinnvoll, die HF auf dem 1.1. zu belassen, damit man so früh wie möglich die bessere SF-Klasse erhält. Hat man allerdings einen Schaden verursacht, ist die beste HF dann der 31.12. eines Jahres.

Antwort
von Kevin1905, 17

Bei jährlicher Zahlweise ist meist der nächste Fälligkeitstermin 12 Monate nach dem letzten. Wenn du eine Versicherung zum 15.06. abschließt werden auch jedes Jahr im Juni die Beiträge erhoben.

Alles andere ist etwas, dass du mit der Versicherung besprechen solltest.

Antwort
von Embachers, 15

das kann man sicher mit der Versicherung vereinbaren, außer beim Auto, die wird wohl jedes Jahr zum Januar fällig, weil hier ja auch der neue SF-Rabatt beginnt/gilt. Ich denke, Versicherungen sind hier entgegenkommend, nachfragen lohnt!

Antwort
von imager761, 12

ob ich das so machen kann, daß alle Versicherungen zum 15.12. für 1 Jahr bezahlt werden. Ginge das?

Nein.

Fälligkeiten des Erst- und Folgbeitrages sind in dem Versicherungsvertrag bestimmt und richten sich ausnahmslos nach Zeitabschnitten nach dem Versicherungsbeginn. Diese Überweisungen kann man natürlich auch vorher vornehmen :-)

Bzw. sollte: den Fristversäumnis führt zum Erlöschen des Versicherungsschutzes, § 38 VVG :-O

G imager761

Antwort
von Privatier59, 9

Das Problem sehe ich ja nun wirklich nicht. Die meisten Versicherungsrechnungen kommen doch ohnehin vor dem Fälligkeitstermin. Dann bezahlst Du eben die Rechnung zum 1.1. schon am 15.12. Oder aber, Du machst das, was alle anderen in Deiner Lage auch machen würden: Du übst Ausgabenkontrolle. Dann hast Du auch am 1.1. noch was von dem Weihnachtsgeld auf dem Konto.

Antwort
von barmer, 10

Hallo, hast Du das Geld vom 15.12. immer am 1.Januar schon ausgegeben ? Die meisten Versicherungen werden am 1.Januar fällig und wenn nicht, wird man es meist so einrichten können

Gruss

Barmer

Kommentar von Mikkey ,

... schon ausgegeben ?

War auch mein erster Gedanke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community