Frage von Grimaldis, 8

Kann man Besuch des Tierarztes zur Pflege des kranken Pferdes als haushaltsnahe DL ansehen?

Wenn der Tierarzt unser krankes Pferd auf unserem Hof besucht und behandelt, sind das dann haushaltsnahe DL?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LittleArrow, 8

Vielleicht kommt es bei der Entscheidungsfreudigkeit auch auf das zuständige FA bzw. FG an.

Tiere sind bekanntlich lt. § 90a BGB Sachen. Da darf der Fachmann ruhig auf dem Hof seine Dienst- oder Handwerkerleistungen vornehmen.

http://www.finblog.de/der-tierarzt-als-haushaltsnahe-dienstleistung/

Der Streit wurde vor dem FG Münster mit einem Vergleich beendet.

Übrigens hat das FG Nürnberg (siehe Antwort von atelier) in seinem Urteil vom 4. Oktober 2012 (Az. 4 K 1065/12; der komplette Urteilstext findet sich bei openjur.de/u/590075.html) ausdrücklich zum Schluss festgehalten:

"Die Revision wird zugelassen (§ 115 Abs. 2 Nr. 1 FGO). Die Rechtsfrage, ob Aufwendungen für den Tierarzt als haushaltsnahe Dienstleistungen oder als Handwerkerleistungen im Rahmen des §§ 35a Abs. 2 oder 3 EStG berücksichtigt werden können, besitzt grundsätzliche Bedeutung."

Antwort
von Privatier59, 5

Wenn die Frau des Hauses das Pferd ist, würde ich es mal bei den außergewöhnlichen Belastungen versuchen.

Kommentar von Zitterbacke ,

Oder das Schaukelpferd . Aber da ist sicher ein Puppendoktor gefragt . ;-)))

Kommentar von ffsupport ,

Lieber Privatier59,

bitte nur dann antworten, wenn du auch inhaltlich dem Fragesteller helfen möchtest. So ist ihm trotz allen Witzes auch nicht geholfen.

Freundliche Grüße

Jürgen vom finanzfrage.net Support

Antwort
von atelier, 4

natürlich nicht.... die Idee hatten andere auch schon mal, vergebens! FG Nürnberg AZ 4 K 1065-12 zum nachlesen

Kommentar von EnnoBecker ,

Schön wäre, wenn bei sowas wenigstens der Leitsatz dabeistünde - nicht jeder weiß, wo er nach FG-Urteilen suchen soll.

Hier ist der Leitsatz (das Wichtige fett):

Leistungen eines Tierarztes führen nicht als Aufwendungen für die Inanspruchnahme haushaltsnaher Dienstleistungen zu einer Steuerermäßigung nach § 35a EStG.Haushaltsnahe Dienstleistungen im Sinne dieser Vorschrift sind Tätigkeiten, die gewöhnlich durch Mitglieder des privaten Haushalts oder entsprechend Beschäftigte erledigt werden und in regelmäßigen Abständen anfallen; Tätigkeiten, die zwar im Haushalt des Steuerpflichtigen ausgeübt werden, aber keinen Bezug zur Hauswirtschaft haben, sind keine haushaltsnahen Dienstleistungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community