Frage von Emily,

Kann man als Privatmann in Private Equity Unternehmen einsteigen?

Ist es möglich in Private Equity Firmen zu investieren? Ich weiß, dass sie oftmals sehr aggressiv vorgehen aber es scheint sich ja auch finanziell zu lohnen. Welche Aktie würdet ihr in dem Fall empfehlen?

Antwort von planer,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Schau Dir bitte den Unterschied zwischen Public Equity und Private Equity an.
Ja, es ist auch "Normalmenschen" möglich, sich an PE-Fonds zu beteiligen, dies sogar erfolgreich. Aber, ganz wichtig, der Anbieter muss sein Geschäft auch verstehen! Wenn ein Schiff-Fonds-Anbieter auch mal einen PE-Fonds macht, dann muss das nicht unbedingt funktionieren - das erlebe ich gerade bei einem Mandanten, der fast die Hälfte seines Geldes in so ein Ding gesteckt hat und sich jetzt wundert, dass nix rauskommt.
Und immer nur beimischen, 5-10% sind für den Anfang ganz okay.

Antwort von WolfgangB,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nein, in der Regel haben nur institutionelle Anleger Zugang zu diesen Gesellschaften.

Antwort von StingRay68,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

An solche Firmen kommt man nur über Berater heran. Die Frage ist ob Sie als Anleger dafür das nötige "Kleingeld" mitbringen. Informationen zu Beteiligungsgesellschaften bekommen Sie z.B. bei nts-consulting.com

Antwort von obelix,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

aktie empfehlen? wenn dem so wäre, dann ist deine frage überflüssig, denn dann wäre die firma wohl an der börse und jeder könnte einsteigen.

wenn du ein wenig mehr an kleingeld hast, dann kannst du an private equity firmen herantreten. sicherlich ist es nicht einfach, sich zu beteiligen, aber bei einem entsprechenden betrag kann man sicherlich deren interesse wecken.

Antwort von AlexanderG,

Udurchsichtige Strukturen, Gebühren und Geschäftsmodelle. Selten dauerhafte, positive Renditen, ich rate dir ab !

MfG AlexanderG

Antwort von demosthenes,

Selbstverständlich kann auch ein Privatmann sich an PE beteiligen, wobei allerdings meist eine Mindestbeteiligung von 5000 oder 10000 € Bedingung ist.

Mit Aktien hat das allerdings üblicherweise nichts zu tun.

Und wie kommst Du darauf, dass solche Unternehmen oftmals sehr aggressiv vorgehen?

Antwort von Niklaus,

In der Regel als Anleger in Form von Beteiligungen. Wenn das Unternehmen eine AG ist, vielleicht auch als Aktionär direkt.

Antwort von Candlejack,

Es gibt Anbieter, die auch normalen Bürgern Dachfonds im Bereich Private Equity anbieten. Das sind in der Regel geschlossene Fonds. RWB ist so ein Anbieter, der ist bundesweit ansprechbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community