Frage von Rya322, 132

Kann ich meinen Mini Job wechseln, ohne das ich Probleme mit dem Jobcenter bekomme?

Ich arbeite zur Zeit in einem Betrieb, in dem ich nicht mehr glücklich bin und habe auch schon etwas anderes in Aussicht. Bekomme ich vom Jobcenter Probleme wenn ich den anderen Job annehme und in meinem Betrieb aufhöre

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von BiancaLa, 129

Du musst den Wechsel natürlich einen Monat vorher ansagen und falls dir der jetzige verordnet worden war, wahrscheinlich auch den Wechselgrund angeben.

Kommentar von Rya322 ,

Ne ich habe mir meine Arbeitsstellen, bisher immer selbst gesucht. Keine wurde mir vom Jobcenter angeordnet. Aber kann man nicht kurzfristig wechseln und dem Amt bescheid geben? Und was soll ich für einen Grund angeben, ich möchte auch nicht das mein Chef mir Probleme macht und ich mit dem Jobcenter noch ärger kriege.

Antwort
von HartzEngel, 101

Wenn Du beim neuen Arbeitgeber das gleiche Entgelt hast, wird es kein Problem sein. Solltest Du weniger verdienen, könnte es Probleme geben, weil Du dann mehr Alg II bekommen würdest, hier solltest Du dann die Gründe dem Jobcenter darlegen.

Antwort
von VirtualSelf, 116

Probleme mit dem Jobcenter kannst du allenfalls dann bekommen, wenn sich im Zuge deines Jobwechsels deine Hilfebedürftigkeit erhöht.

Aber selbst wenn, müsste man genau schauen, ob ein tatsächlich sanktionsfähiger Tatbestand vorliegt.

Ansonsten kannst du Arbeitgeber wechseln wie deine Unterwäsche, ohne dass sich aus dem Wechsel leistungsrechtliche Konsequenzen ergeben. Solltest nur für einen nahtlosen Übergang sorgen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community