Frage von samanta255, 227

Kann ich denn überhaupt schon meinen Pflichtteil verlangen und an wen muss ich mich wenden?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Erbe & erbrecht, 227

Gehe zur Mutter, die ist wohl im Besitz des Erbes und lasse Dir das Testament zeigen. Gibt es keines, gilt 1., sonst 2. oder 3.

1. Wenn es kein Testament gibt, würde die Mutter gem. §§ 1371,1931 BGB 1/2 erben. die Kinder und die Kinder des verstorbenen Bruders bekommen je 1/8 als gesetzliches Erbe.

2. Gibt es ein Testament was einen, oder mehrere enterbt, bekommt der/die Enterbte(n) je 1/2 des gesetzliches Erbes. Also Du 1/16.

3. Gleiches wie in 2. gilt, wenn es ein "Berliner Testament" gibt, was bestimmt, das erst die Ehefrau alle bekommt und später dann unter die Kinder verteilt wird, wenn die Mutter verstirbt. Wer in der Situation seinen Pflichtteil fordert, wird regelmäßig für das Nacherbe auch auf Pflichtteil gesetzt.

Antwort
von Franzl0503, 171

Birgit:

Woher weißt du, dass dir statt des gesetz. Erbteils nur ein Pflichtteill zusteht?

Du möchtest erfahren, ob das Nachlassgericht (zuständig ist das Amtsgericht - Nachlassgericht - des letzten Wohnsitzes des Verstorbenen) bereits einen Erbschein erteilt oder ein Testament eröffnet hat. An deiner Stelle hätte ich schon längst das Nachlassgericht unter Vorlage der Geburtsurkunde als Legitimation angeschrieben.

Du bist  als Abkömmling berechtigt, einen Antrag auf Erteilung eines Erbscheins zu stellen. Die Kosten des Notars und des Nachlassgerichts müsstest du zumindest vorlegen.

Vordergründig gilt es zu erfahren, was der Nachlass überhaupt an Aktiva hergibt, um entscheiden zu können, ob sich die Geltendmachung des Pflichtteils gegen die nicht enterbten Erben überhaupt lohnt.

Nach § 2314 BGB kannst du als Pflichtteilsberechtigte verlangen, dass der Erbe dir Auskunft über den Nachlass in Form eines Verzeichnisses erteilt. Wenn du mit deiner Mutter nicht sprechen willst oder kannst, dann schreib sie an.

Vielleicht stehst du am Ende sogar vor der Frage einer  (rechtzeitigen)  Ausschlagung wegen Überschuldung.

Antwort
von Privatier59, 149

Wer Deine erste Frage nicht kennt, wüßte nicht, worum es überhaupt geht. Also besser eine vollständige Beschreibung hin schreiben. Platz hast Du dafür noch und nöcher unterhalb des Überschriftenfeldes.

Und zu Deiner Frage: Das Pflichtteil macht wertmäßig die Hälfte des gesetzlichen Erbteils aus und ist vom Erben zu bezahlen. Anspruch hast Du, wenn es was zu vererben gab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten