Frage von Steuermaus, 238

Kann ich Beerdigungskosten für meinen Bruder einklagen?

Ich habe die Bezahlung der Beerdigungskosten meines Bruders zunächst übernommen, weil beim Beerdigungsinstitut jemand gebraucht wurde, der als Ansprechpartner fungieren sollte. Mein Bruder war geschieden und hatte 2 erwachsene Kinder, zu denen er mehrere Jahre kein Kontakt hatte. Es war kein Vermögen vorhanden, und die Kinder haben das Erbe ausgeschlagen und ich auch. 2 Fragen: 1. Habe ich rechtlich irgendeine Möglichkeit, mir die Kosten von den Kindern erstatten zu lassen? 2. Greift hier evtl. der § 1615 BGB? Es gab zu Lebzeiten von keiner Seite Unterhaltszahlungen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Privatier59, 192

§ 1615 Abs.2 BGB knüpft an die Pflicht zum Unterhalt an und nicht an tatsächliche Zahlungen.

Verwandte in gerader Linie sind einander zum Unterhalt verpflichtet. Du bist mit Deinem Bruder in der Seitenlinie verwandt und damit NICHT zum Unterhalt verpflichtet gewesen, dessen Kinder aber sind in gerader Linie verwandt.

Du hast Kosten übernommem zu deren Übernahme Du nicht verpflichtet gewesen bist und hast Anspruch auf Erstattung. Ob man den Anspruch nun aus GoA oder aus § 812 BGB herleitet, mag dahin stehen.

Kommentar von Privatier59 ,

Danke für den Stern!

Antwort
von Kitsuine, 172

zahlen müßen immer die nächsten verwanten in deinem fall allso du oder die kinder deines verstorben bruders.da diese erwachsen sind und ich gehe davon aus auch am arbeiten sind kannst du die kosten auf sie übertragen.am besten beraten kann dich da aber das nachlassgericht wo du auch das erbe ausgeschlagen hast

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten