Frage von tigerbee, 123

Kann ich als Festangestellte auch unter 400 € verdienen oder geht das nur als Minijob?

Ich bin fest angestellt und verdiene knapp über 450 € brutto, wegen der Minijob-Grenze. Nun habe ich gehört, dass man auch festangestellt sein kann wenn man weniger verdient, stimmt das? Ich bin nebenbei selbstständig und möchte eigentlich die Festanstellung nur haben, weil ich mich noch nicht allein kranken versichern kann - zu teuer. Kann mir das jemand beantworten?

Antwort
von wfwbinder, 123

Das wird so, oder so nicht klappen.

zum einen kommt man eben erst mit 451,- Euro in die Gleitzone, zum anderen, wer soll denn noch glauben, dass bei weniger als 450,- Euro die Selbständigkeit eine Nebentätigkeit ist, die Sowohl vom Zeitaufwand, wie vom Ertrag weniger ist, als die Festanstellung? 400,- Euro aus einer Anstellung und weniger als das in der Selbständigkeit brächten Dich ja auf ALG II Niveau. Da wäre dann die Krankenversicherung sowieso inklusive.

Kommentar von tigerbee ,

Warum muss das denn jemand glauben? ich arbeite ja für das Geld und was ich nebenbei erwirtschafte macht mir eben mehr Spaß, weil es mein Beruf ist. Das gebe ich ja auch beim Finanzamt an. Also, wenn mein Arbeitgeber sagt, ja, wir schrauben die Stunden für ein paar Monate runter, verdienst du halt nur noch 300 € oder so, dann geht das?

Kommentar von wfwbinder ,

Nein, geht nciht. nur wer vor der Erhöhung von 400,- auf 450,- als Freigrenze schon mit einem Job von 401,- bis 450,- KV-pflichtig war konnte bis zum 31. 12. 2014 als Übergangsregelung in der KV bleiben.

Runtersetzen unter 450,- ist nicht möglich.

die Freigrenze von 450,- Euro ist fix.

http://www.lohn-info.de/sozialversicherungsbeitraege2014.html

Kommentar von tigerbee ,

Schade. Trotzdem danke...

Antwort
von Zifferblatt, 105

Ja siche rgeht das aber es lohnt sich für den Arbeitgeber eben wegen der Kranken- und Sozialversicherung meist nicht. Wenn dein Chef dir eine volle beschäftigung auf dieser Basis vorschlägt ist aber nichts dagegen einzuwenden.

Kommentar von wfwbinder ,

Für den Arbeitgeber lohn sich das doch.

Statt 30,99 % Pauschale an die Minijobzentrale nur ca. 22,3 % Arbeitgeberanteile. ist doch top.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community